WHV II mit erfolgreicher Frühschicht

Mit einem 19:14 (7:10)-Sieg haben sich die Kreisklasse-Handballer des Waltroper HV im Duell gegen Mitabstiegskonkurrent DSC Wanne-Eickel 2 durchsetzen können. Trotz der ungewohnten Anwurfzeit (9.30 Uhr) präsentierte sich die Mannschaft unter der Leitung von Björn Peters von Beginn an hellwach.

Waltrop.. Vor allem die beiden Torhüter konnten sich auf Waltroper Seite auszeichnen und waren die Garanten für den Sieg. Hans-Uwe Möller und Stephan Wengler parierten hervorragend. Dennoch war laut Trainer Björn Peters die geschlossene Mannschaftsleistung ausschlaggebend für den Sieg: "Jeder Spieler hat alles gegeben und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt."

Drei-Tore-Führung zur Pause
In die Halbzeit ging es für den WHV mit einer Drei-Tore-Führung (10:7). Den knappen Vorsprung verwaltete die Mannschaft, auch aufgrund der Treffsicherheit des Siebenmeter-Schützen Jens Steuber. Am Ende verbuchten die Waltroper einen durchaus souveränen 19:14-Erfolg. Mit diesem Ergebnis bringt der WHV nun fünf Punkte zwischen sich und einen Abstiegsplatz, den aktuell eben jener Gegner, der DSC Wanne Eickel belegt.

WHV-Herren II: Möller, Wengler, Schiffer, Becker, Speckbacher 2, Schweiger 2, Vatterott 2, Knössl 4, Randermann 1, Bellendorf 3, S. Peters, Jarsinski 1, Steuber 4/3