WHV II kassiert deftive Niederlage

Eine deftige 20:30-Niederlage musste die zweite Mannschaft des Waltroper HV in der 2. Kreisklasse verbuchen. Das Team von Coach Björn Peters unterlag dem SV Teutonia Riemke 3 mit 20:30 (8:12).

Waltrop.. Von Beginn an herrschte eine merkwürdige Stimmung in der Halle des SpoNo: Die Riemker Mannschaft, mit gefühlt 20 Leuten aus allen Mannschaftsteilen des Vereins angereist, bewies bereits beim Warmmachen ihren Siegeswillen.
So legten die Bochumer auch los, nach zehn Minuten führten sie mit drei Toren (5:2). Die abstiegsbedrohten Waltroper hatten gegen die kompakt stehende Abwehr der Gäste Probleme, zu einfachen Toren zu kommen. Immer wieder versuchten die WHV-Spieler, sich mit Einzelaktionen durchzusetzen. Bochum aber konterte geschickt und ging mit einer Vier-Tore-Führung in die Halbzeit. Bitter bis dahin, dass Waltrop drei Siebenmeter verwarf. Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung, der WHV kam auf 11:12 (35.) heran. Doch von da an klappte nichts mehr.
Innerhalb von 15 Minuten baute Riemke den Vorsprung auf neun Tore aus (16:25). Diesen Vorsprung gaben sie dann nicht mehr aus der Hand. "Unsere beiden Torleute taten mir heute ein wenig leid, sie haben fast nur Torwürfe aus Sechs Metern Entfernung auf den Kasten bekommen, ich hoffe dass die Einstellung im nächsten Spiel ein wenig besser wird", so Peters.

WHV-Herren II: Möller, Drechsler; Steuber, Rösing 1, Breddemann, N. Surkamp 2, Tögemann 4, F. Walczak 3/3, Schinke 5, Randermann 1, Vatterott, Benthaus, Jarsinski 2, Schiffer 2