WHV II gewinnt "Vier-Punkte-Spiel"

Nach der 12:17-(7:8)-Niederlage gegen den Tabellenzweiten Wattenscheid II schlug die zweite Herren-Mannschaft des Waltroper HV in einem Vierpunkte-Spiel der 2. Kreisklasse den SV Westerholt 3 mit 28:27 (13:12).

Waltrop.. Ursprünglich war das Spiel für Dezember angesetzt worden, fiel dann aber wegen Personalmangels aus. Wie gefährlich allerdings Spiele unter der Woche sind, bekam der WHV zu spüren. Denn Westerholt verstärkte sich mit Lars Klasmann und Florian Weißelstein (beide Verbandsligakader), um Waltrop die wichtigen Zähler im Abstiegskampf zu rauben. Zunächst war die Partie ausgeglichen (1:1, 4:4), ehe Westerholt erstmals auf 10:7 davon zog. Immer wieder kamen Klasmann oder der Kreisläufer zu Torerfolgen. Doch der WHV hielt dagegen. Zur Pause führten die Gastgeber mit 13:12. Die zweite Hälfte begann auch ausgeglichen, in der 55. Minute führte Waltrop verdient mit 25:22. Beim Stand von 28:24 (58.) verhinderte Marius Weichselbaum einen Konter von Lars Klasmann und bekam hierfür eine Zwei -Minuten Strafe und einen Siebenmeter gegen sich gesprochen. Waltrop musste also die letzten zwei Minuten in Unterzahl spielen, Westerholt machte auf und spielte Manndeckung. Binnen 90 Sekunden kam Westerholt noch einmal auf 27:28 heran. Doch den letzten Angriff spielten die Waltroper clever herunter. WHV II: Steuber, Peters 3, Krebs 1, Weichselbaum 2, Benthaus 3, Becker, Walczak, Prinz 1, Gasper 11/3, Surkamp 5, Mertens, Jarsinski 2, Schiffer, Randermann