WHV-Herren stellen sich auf einen heißen Tanz ein

Im Ostvestderby der Handball-Kreisliga treffen heute Abend der TV Datteln und der Waltroper HV aufeinander (18 Uhr).

.. Beide Teams stecken genau wie im letzten Jahr bereits früh in der Saison wieder im Tabellenkeller. Während die Waltroper mit nur einem Sieg und einem Unentschieden aus acht Partien mit drei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz rangieren, so sieht es für den TV Datteln auch nur unwesentlich besser aus. Die Mannschaft um Spielertrainer Horst Schmidl hat ihrerseits nur einen Punkt mehr auf dem Konto und belegt derzeit den ersten Nichtabstiegsplatz.

Nils Surkamp kehrt zurück
Bei den Waltropern kehrt für das wichtige Duell Rückraumspieler Nils Surkamp nach überstandener Verletzung in den Kader zurück, Tim Knößl ist nach seiner Roten Karte im Spiel gegen den TV Gladbeck dagegen noch gesperrt. Das Training leitete unter der Woche Björn Peters - Trainer der zweiten Mannschaft - da sich Christian Habicht aktuell im Urlaub befindet, jedoch zur Begegnung am Wochenende wieder an der Seitenlinie stehen wird.
Peters war mit den Trainingsleistungen in dieser Woche zufrieden: " Die Jungs haben super mitgezogen und wir können am Wochenende mit voller Besetzung in das Spiel gehen." Lediglich der langzeitverletzte Niels Gasper wird noch nicht zur Verfügung stehen.
Mit einem Sieg im Derby kann der WHV am Konkurrenten aus der Kanalstadt vorbeiziehen. Mit einer Niederlage allerdings würde sich der TV Datteln im direkten Duell etwas Luft verschaffen können. Es wird so oder so ein heißer Tanz.