Vor der U17 liegt noch viel Arbeit

Die U17-Junioren des VfB Waltrop haben gegen den VfB Hüls mit 0:2 (0:2) verloren. Die Gegentore fielen in der 9. Minute per Kopfball und in der 22. Minute per Heber aus 18 Metern.

Waltrop.. Dem Gastgeber aus Waltrop waren die schweren Beine nach den intensiven Trainingstagen deutlich anzumerken. So vermissten die beiden Trainer Rüdiger und Andreas Bona vor allem die Zweikampfintensität und das nötige Tempo. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel ausgeglichener, aber nur, weil jetzt wiederum Hüls schwere Beine bekam. In der 73. Minute gab es den ersten Lichtblick, der Schuss von Joel Grodowski landete allerdings nur an der Latte. Zudem parierte Philipp Jany in der 76. Minute noch einen Elfmeter. "Man hat gesehen, dass wir noch viel arbeiten müssen, um wieder dahin zu kommen, wo wir vor der Winterpause waren", sagt Rüdiger Bona. Nächste Gelegenheit, diesem Ziel näherzukommen, haben die Bona-Schützlinge schon am Mittwoch (19 Uhr) gegen die U16 des MSV Duisburg und am Samstag (11 Uhr) bei der Spvgg. Erkenschwick.