Viele spannende Spiele

Spiel, Satz und Sieg für den Recklinghäuser Tennis-Nachwuchs: Auf der Anlage der Recklinghäuser Tennis-Gesellschaft (RTG) im Stadtgarten haben 64 Kinder und Jugendliche eine Woche lange um die Stadtmeistertitel im Einzel und Doppel und auch Leistungsklassen-Punkte gespielt.

RECKLINGHAUSEN.. Den Rahmen, den die Jugendwarte Michaela Grüneberg und Jürgen Bröker erstellt hatten, füllten die Aktiven aus der Festspielstadt mit herausragenden Leistungen.


Bei den U 18-Junioren wurden Philipp Dworak (spielt für TC Parkhaus Wanne-Eickel) und Jan Janfeld (RTG) ihrer Favoritenrolle gerecht. Beide erreichten mühelos das Endspiel und lieferten sich dort ein spannendes Match, aus dem Jan Janfeld mit 2:6, 7:5, 10:8 als Sieger hervorging.


Das Feld der U18-Juniorinnen war das Feld mit fünf Spielerinnen nur dürftig besetzt. Durch eine krankheitsbedingte Absage erreichte Anna-Lena-Löser (RTG) kampflos das Finale und gewann dieses gegen Kyra Woitzik (Hertener TC), die zuvor Katharina Götze (RTG) mit 6:1, 6:4 aus dem Rennen geworfen hatte.


Einen weiteren Stadtmeistertitel für die RTG holte Alexander Krause, der im U15-Endspiel seinen Vereinskameraden Moritz Foert mit 6:2, 6:1 besiegte. In der Altersklasse U 12 spielte sich der ungesetzte Benedikt Dworak (TC Parkhaus Wanne-Eickel) bis ins Finale und besiegte hier Jesse Gremm (RTG) mit 4:6, 6:2, 10:3.


Ein weiterer Stadtmeistertitel ging ebenfalls an den für TC Parkhaus Wanne-Eickel startenden Simon Haus. Er spielte sich bei den U10-Junioren ohne Satzverlust ins Endspiel und besiegte Leonardo Pohl (TG Hüls) 6:4, 6:2.


Die Konkurrenzen der Juniorinnen U 12 und U 15 mussten aufgrund zu geringer Meldungen zusammengelegt werden. Hier wurde Hannah Schneider (Hertener TC) ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann im Endspiel gegen Anna Zoeller (RTG) nach hartem Kampf 3:6, 6:3, 10:2.


Im Doppel gingen zwei weitere Titel an den Ausrichter: Bei den U12-Junioren besiegten Mats Bröker/Constantin Cheong Felix Fortkord/Max Wieland mit 6:0, 6:3. Bei den U 16-Junioren mussten sich Philip Schürk/Leon Borzyszkowski (beide TV Süd) Onno Gremm/Justus Schneider (RTG/Hertener TC) 6:3, 7:5 geschlagen geben.