VfB II schlägt Schlusslicht glanzlos

Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, meinte Christian Wegener, Trainer des B-Ligisten VfB Waltropn II nach dem schmucklosen 4:2 (3:1)-Heimsieg seiner Elf gegen den Tabellenletzten Polizei SV Recklinghausen II.

Waltrop.. Von Beginn an standen die Gäste eigentlich auf verlorenem Posten. So brachten Michael Groß jeweils nach Vorarbeit vom Emir Tavalioglu (19./37.) und Tavalioglu selbst (23.) den VfB mit 3:0 nach vorn. Zwar konnten die Gäste eine Unachtsamkeit zum 1:3 Anschluss nutzen (43.), doch Yusuf Yakiskli stellte den alten Abstand wieder her.

Auch als Keeper Daniel Breimann verletzt aus dem Spiel musste und mit Timo Jökel ein Feldspieler zwischen die Pfosten musste (67.), geriet der Sieg nicht in Gefahr, auch wenn die Recklinghäuser durch einen Freistoß nochmals verkürzen konnten (68.). "Danach hat Timo noch einmal glänzend pariert. Ansonsten hatte er im Tor einen ruhigen Nachmittag", freute sich Wegener.
VfB II: Breimann (67. Jökel) - Vetter, Jökel (46. Becker), Bona, Matuszak, Raman (85. Kaczmarek), Oenhausen, Tavalioglu, Yakisikli, Groß, Camara