Vestias A I gewinnt auswärts 9:0

Mit einem 9:0-Erfolg beim VfL Ramsdorf beendeten die A-1-Fußballer des SV Vestia Disteln die Saison in der Kreisliga A überaus erfolgreich.

Disteln.. Bis zum Sonntag sicherte sich Vestia den Spitzenplatz, der den Bezirksliga-Aufstieg bedeutet. Zumindest. 16 Siege in 18 Spielen - ein Remis und eine Niederlage - gelangen dem Distelner Nachwuchs. Problem nur: Der TSV Marl-Hüls, der derzeit zwei Zähler hinter den Hertenern liegt, könnte am Sonntag mit einem Heimsieg gegen den SV Dorsten-Hardt (7.) den Titelgewinn perfekt machen.

In Ramsdorf liefen die Gäste noch einmal zur Höchstform auf, spielten sich vor allem im ersten Durchgang in einen wahren Rausch. Der überragende Philip Umierski mit einem 22m-Flachschuss sorgte für das frühe 0:1 (8.). Als dann Kalasch Saado fix das 2:0 nachlegte (16.), war die Vorentscheidung praktisch gefallen. Bis zur Pause kombinierten die Distelner nach Belieben, kontrollierten Gegner und Ball. Und nutzten die Chancen. Fabian Becker schlug dreimal zu, Justin Buth einmal - 0:6 beim Wechsel. In der zweiten Hälfte ließen es die Distelner etwas ruhiger angehen. Justin Buth, Fabian Becker und Philip Umierski schraubten das Ergebnis auf 9:0.