Vestia II kann Abstiegskampf

Durch den 2:1 (0:0)-Sieg im Abstiegsduell über den 1. FC Preußen Hochlarmark verschaffte sich Vestia Disteln II weitere Luft nach unten. Der Distelner Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt nun sieben Punkte.

Disteln.. Nach dem Sieg über denTabellenletzten Kültürspor Datteln wurde nun auch der Vorletzten Hochlarmark mit 2:1 besiegt. Parallelen: In beiden Spielen lag Disteln IImit 0:1 hinten.Taktisch hat sich die Mannschaft von Trainer Christian Zimmermann enorm gesteigert. Wo früher Gegentore am Fließband fielen, lässt Vestia II jetzt nur noch wenig Chancen zu. Allerdings drückt in der Offensive weiter ein wenig der Schuh.

Im ersten Durchgang ließen die Gastgeber nur eine einzige Chance zu, ohne jedoch selber gefährlich zu werden.
Ansonsten stand die Vestia-Abwehr gut und ließ wenig zu. Bis zum Seitenwechsel passierte nichts mehr.

Umso mehr Zündstoff brachte Hälfte zwei. Zunächst geriet Vestiains Hintertreffen. Arif Demirci brachte Hochlarmark glücklich mit 1:0 in Führung. Bitter: Disteln war zu diesem Zeitpunkt klar spielbestimmend, lief dann aber in einen gefährlichen Konter.

Doch Disteln II kam zurück: Dennis Chilla egalisierte das 0:1 zum 1:1 (83.). In der Schlussminute wurde der Vestia-Torschütze dann im Strafraum von den Beinen geholt - Elfmeter. Kapitän Nico Handt behielt einen klaren Kopf und versenkte die Kugel zum 2:1-Sieg (90.).