Vestia-Frauen feiern Auswärtssieg

Einen Auswärtssieg durften die Fußballerinnen des SV Vestia feiern. Die Distelnerinnen setzten sich in der Kreisliga A beim FC Marl II durch.

Marl.. 3:0 (2:0) hieß es am Ende für die Gäste. Die Hertenerinnen legten gleich los wie die Feuerwehr. In den ersten zehn Minuten erarbeitete sich die Truppe von Dennis Magga drei dicke Chancen, doch Lisa Kraska, Sandy Biskup und Nicole Conrad ließen diese liegen. Und dann fiel doch das 0:1. Sandy Biskup wollte eigentlich flanken, doch der Ball rutschte ihr über den Schuh. Über Torhüterin Sandra Lindner hinweg schlug das Leder oben im Netz ein (23.).

Kurz danach hatten die Hertenerinnen Glück. Eine ebenfalls verunglückte Flanke kam aufs Vestia-Gehäuse, doch Keeperin Sandra Otta lenkte die Murmel noch an den Pfosten. Noch vor der Pause baute die Magga-Elf die Führung aus. Nach Foul an Steffi Kmieciak gab’s Elfmeter. Beim Schuss von Britta Martschat war die Torfrau zwar noch dran, der Ball trudelte aber vom Innenpfosten zum 0:2 über die Linie (37.).

In Durchgang zwei stürmten die Marlerinnen, pressten früh. Doch die Vestia-Abwehr war aufmerksam. "Wir haben praktisch nichts zugelassen", berichtet Magga. Mit der Zeit ließ bei den Marlerinnen dann die Kraft nach. Kurz vor dem Ende kamen die Distelnerinnen zum dritten Treffer. Nach einem SVV-Eckball spielte eine Marlerin den Ball mit der Hand, erneut zeigte der Schiri auf den Punkt. Diesmal trat Michelle Gläß an und sorgte mit dem 3:0 für die Entscheidung (84.).


SV Vestia Disteln: Otta - Welp, Kmieciak, Martschat, Komoßa, L. Biskup, Gläß, Kraska, S. Biskup, Ankler, Conrad (Kunosic)