TV-Hockey-Herren glänzen beim 16:4 über E. Dortmund III

Am vergangenen Sonntag gelang der 1. Herren der Hockeyabteilung des TV Datteln 09 auf heimischen Boden in der Realschulhalle eine Glanzleistung. Mit 16:4 (11:3) fegte man in der 2. Verbandsliga Eintracht Dortmund III aus der Halle.

Datteln.. Gleich zu Beginn der Partie schafften es die Jungs um Trainer Benni Schröter, die Gegner reichlich unter Druck zu setzen. Schon nach wenigen Minuten gelang Marc Pannicke das 1:0 für den TV, die Antwort zum 1:1 ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Gleich eine Minute später ging der TV abermals durch Pannicke in Führung, bevor die Eintracht wieder ausgleichen konnte und kurz darauf sogar zur Führung zum 2:3 traf.

Vom Ehrgeiz gepackt wollten die Dattelner Hockeyherren das nicht auf sich sitzen lassen und wechselten auf die Überholspur: Erst traf Simon Aulke per Strafecke; Lukas Trettin tat es ihm in der 14. Minute gleich. Hendrik Völker traf in der 17. Minute, ehe Simon Aulke im Alleingang aus der Abwehr das 6:3 markierte. Nun schien der TV nicht mehr zu stoppen: Zweimal Hendrik Völker und dreimal Fabian Wasmuth brachten den Ball ins gegnerische Tor und zur Halbzeit stand es nun bereits 11:3 für das heimische Team.

"Alleine in der ersten Halbzeit haben wir gesehen, wie stark wir spielen können, wenn wir als Mannschaft zusammen agieren. Das war nun ein wichtiger Schritt, um die Mannschaft insgesamt weiterzubringen", sagte Trainer Schröter.
Und die Teamleistung ließ auch in der zweiten Halbzeit keine Wünsche offen. Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Wasmuth auf 12:3 und Daniel Aeberhardt und Marc Pannicke bauten die Führung weiter aus. Einen kleinen Dämpfer gab es dann nur in der 52. Minute, als Eintracht Dortmund eine Unaufmerksamkeit ausnutzte und ein wenig Ergebniskosmetik betrieb: 12:4. Das wollten sich Sebastian Dinklage und Marc Pannicke nicht bieten lassen und brachten den TV nochmals mit 16:4 weiter nach vorne.