TuS lässt Tradition wieder aufleben

Der TuS 05 Sinsen ließ jetzt eine langjährige Tradition wieder aufleben. Die Verantwortlichen der Jugendabteilung organisierten nach längerer Pause ein Nachwuchsturnier, dessen Anfänge bis in die 80er Jahre zurückreichen. Der Wettergott meinte es gut mit den jungen Kickern und ihren zahlreich erschienenen Anhängern.

Marl... 15 Mannschaften gingen bei den F-Junioern an den Start. Nach Vor- und Zwischenrunde standen sich im Spiel um Platz drei ETuS Haltern und Genclikspor RE II gegenüber. Die Recklinghäuser behielten mit 3:1 die Oberhand. Um den Siegerpokal ging es bei der Finalpartie SF Stuckenbusch gegen DJK Eintr. Erle. Die Gelsenkirchener durften nach einem 3:0 Sieg jubeln.
Dann waren die G-Junioren an der Reihe. Die jüngsten Nachwuchskicker (auch Minis genannt) feierten nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" mit neun teilnehmenden Teams ihr Spielfest.
Im Anschluss schlug die Stunde für zehn E-Junioren-Teams. Nach der Vorrunde lauteten die Halbfinalbegegnungen ETuS Haltern vs. BW Langenbochum und FC Leusberg vs. SC Marl-Hamm. In der ersten Partie bezwangen die Langenbochumer Blau-Weißen die Halterner Eisenbahnerjugend mit 2:0. Nach einem 4:0 gegen die Hammer Löwen folgte der FC Leusberg den Langenbochumern ins Endspiel. Dort reckten nach einem 2:0 Sieg die Leusberger den Siegerpokal in die Höhe. Im Spiel um Platz drei hatten zuvor die Halterner knapp mit 2:1 gegen SC Marl-Hamm gewonnen.