TTV siegt 9:3 - Reek fällt länger aus

Vor dem unter der Woche ausgetragenen Nachholspiel in der Landesliga 4 gegen TuRa Bergkamen musste die erste Herrenmannschaft des TTV Waltrop eine Schreckensnachricht verkraften: Stammspieler Thomas Reek wird verletzungsbedingt mehrere Wochen ausfallen.

WALTROP.. So kam in dieser Partie Lukas Bosbach zu seinem Landesliga-Debüt. Am Ende stand ein souveräner 9:3-Erfolg.
Die Waltroper spielten von Anfang an hoch konzentriert. Nur das Doppel Eickhof / Bosbach verlor knapp im Entscheidungssatz. Frank Malmwieck, Tommy Eickhof und Leonard Jablonka trugen jeweils zwei Einzel-Punkte zu dem deutlichen Erfolg bei.
Rainer Eifert musste seinem Gegner hingegen nach vier Sätzen gratulieren. Ralph McBean hatte keine große Mühe und gewann sein Einzel deutlich.
Lukas Bosbach konnte bei seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft keinen Punkt erringen. Nachdem er die ersten beiden Sätze gewonnen hatte, konnte er seine Einzelpartie trotz einer guten Leistung nicht gewinnen.
"Das Team aus Bergkamen gehört sicher zu den Mannschaften, die um den Klassenerhalt kämpfen werden. Für uns war dies ein Pflichtsieg, den wir uns konzentriert erspielt haben", bilanzierte Mannschaftsführer Leo Jablonka.
Nun steht erst einmal eine zweiwöchige Spielpause an, die die Waltroper für weitere Trainingseinheiten nutzen werden. "Wir wollen auch beim nächsten Spiel zeigen, dass mit uns zu jeder Zeit zu rechnen ist", betont Jablonka.