TTV-Herren zünden den Turbo

Obwohl es nach den Einzeln nicht besonders rosig aussah, haben die Tischtennis-Herren des TTV Waltrop in der Landesliga im Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten DJK Roland Rauxel doch noch die Kurve bekommen: Nach gut zweieinhalbstündiger Spielzeit siegte die Mannschaft um die Nummer eins, Julian Ruprecht, am Ende doch recht deutlich mit 9:4.

Waltrop.. Etwas erstaunlich war der schleppende Auftakt dann doch: So verloren die beiden etatmäßigen Waltroper Spitzendoppel ihre Begegnungen. Im Entscheidungssatz mussten sich sowohl Ruprecht und Leonard Jablonka mit 9:11, 11:5, 15:13, 8:11 und 7:11 als auch Tobias Klinke und Thomas Eickhof (5:11, 11:4, 11:9, 4.11, 4:11) geschlagen geben. Einzig Simon Jungjohann an der Seite von Fabian Butzke entschieden ihre Partie mit 11:4, 9.11, 11:9 und 11:5 für sich.

So gingen die Waltroper mit einem 1:2-Rückstand gegen den Tabellenvorletzten, der auf einem Abstiegsplatz rangiert, in die Einzelrunde.

Und hier zündeten die Waltroper endlich den Turbo. In der ersten Runde konnten alle Waltroper ihre Einzelspiele gewinnen.

Besonders souverän traten Thomas Eickhof (11:8, 11:7, 11:8) und Leonard Jablonka (8:11, 9:11, 3:11) auf, die ihre Spiele je klar in drei Sätzen gewannen. Etwas mehr Mühe hatten die beiden Spitzenspieler: Julian Ruprecht (11:9, 15:13, 9:11, 11:3) gab ebenso wie Tobias Klinke (8.11, 11:8, 11:5, 11:7) je einen Satz ab, steuerten aber am Ende dennoch je einen Punkt zur TTV-Führung bei. In die Verlängerung musste Simon Jungjohann gehen: Nachdem er zwei Sätze verloren hatte, konnte er das Ruder noch herumreißen und das hart umkämpfte Match gegen Stefan Weiss (9.11, 10:12, 11:5, 12:10, 11:3) für sich entscheiden.

Auch Fabian Butzke musste sich gegen Thorsten Wasielak richtig reinhängen. Nachdem er den ersten Satz gewonnen hatte, gab er die beiden folgenden Durchgänge ab. Durch einen 13:11-Erfolg im vierten Abschnitt erzwang Butzke den Entscheidungssatz, den er am Ende knapp mit 12:10 gewann (11:7, 4:11, 7:11, 13:11, 12:10).

So wurde aus einem 1:2-Rückstand nach den Doppeln plötzlich eine 7:2-Führung des favorisierten TTV aus Waltrop.
Julian Ruprecht verlor sein zweites Einzel gegen Christoph Pauly in fünf Sätzen (11:13, 11:6, 11:6, 7:11, 6:11) und auch Thomas Eickhof musste nach seiner Niederlage (13:11, 4:11, 3:11, 8:11) gratulieren. Die beiden entscheidenden Punkte zum 9:4-Erfolg holten am Ende Tobi Klinke (11:7, 6:11, 11:5, 8:11, 13:11) sowie Simon Jungjohann, der eines von nur Drei-Satz-Spiele für sich entschied (11:6, 11:2, 14:12).

Mannschaftsführer Leo Jablonka lobte nach diesem Erfolg die gute Mannschaftsleistung. Weiter geht es am kommenden Samstag um 18.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen den Tabellenneunten DJK BW Annen. Dann dürfte neben dem Sieg der gesamten Partie eine positive Doppel-Bilanz das ausgegebene Ziel sein….