TSV - SuS Langscheid 3:1

Endlich wieder daheim! Die Rückkehr auf den eigenen Platz hat der TSV mit einem Schützenfest gefeiert. Die Gäste aus dem Sauerland wurden mit einer 3:1-Klatsche nach Hause geschickt.

Tsv..  Klicken Sie hier, um die Seite zu aktualisieren

TSV- Langschd. 3:1 (1:1) TSV: Bley, Flossbach, Temel, Bastürk, Sadlowski, Lukas (46. M. Kaiser), Stondzik, Diericks, Von der Gathen (19. Ballschmiede), Sdzuy, Mutluer
SuS Langscheid/Enkhausen: Winiarski, Gönülal, Mersovski, Banyik, Hoffmann, Kulisch, Schmidt, Hunecke, Brüll, Gawenda, Huff
Schiedsrichter: Jonathan Lautz (Burbach)
Zuschauer: 170
Tore: 0:1 Schmidt (15.), 1:1 Temel (28.), 2:1 Sdzuy (73.), 3:1 M. Kaiser (84.)
Besondere Vorkommnisse: Vergebener Elfmeter vonLangscheidsHoffmann (81.)

90' Es bleibt dabei. Die Rückkehr an den heimischen Platz hat der TSV mit einem Tor-Feuerwerk gefeiert. Gratulation.

84' 3:1 !!!!!!!!! Das Debut auf dem neuen Kunstrasen schlägt voll ein! Eine Flanke des eingewechselten Fritzsche geht zu Marcel Kaiser der vollkommen frei am Tor steht und direkt einköpft. Der Keeper erwischt zwar den Ball noch aber ganz klar erst hinter der Linie.

81' Das hat geknallt......... an den Pfosten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

81' Hoffmann tritt an.

80' Wir haben eine wilde Minute hinter uns. Eine weite Flanke geht in den Marler Strafraum, Diericks streckt die Hand aus um abzuwehren. Mensch, wir sind hier doch nicht beim Volleyball... Schiri Lautz vergibt Elfmeter.

79' Flossbach wechselt aus. Mutluer runter, Fritzsche drauf.

73' Große Erlösung auf dem Platz und an der Bande! David Sdzuy macht - nach einem schööönen Pass von Felix Sadlowski- endlich die Führung. Es steht jetzt 2:1 für den TSV.

65' Unruhe auf den Rängen: Stondzik bedientBastürk, dieser wird von seinen Gegenspielern heftig bedrängt. Die(Marler) Menge fordert Elfmeter - wird aber nicht erhört. Ansonsten sind Chancen nach wie vor Mangelware.

58' Wir leiden grad definitiv an Chancenarmut. Das Gegenteil ist eher der Fall: Langscheid befreit sich hier langsam und wird mit jedem Zug stärker.

52' Die Flossbach-Jungs versuchen Druck zu machen, klare Chancen haben sie sich bis dato aber nicht herausgespielt. Auch Langscheid ist hier auf Zack, daher muss der TSV aufpassen, dass er nicht von den Sauerländern ruckzuck ausgekontert wird.

46' Da sind wir wieder! Der TSV hat gewechselt: Lukas ist nicht mehr dabei, dafür bringt Flossbach Marcel Kaiser ins Spiel.

45' Kurze Pause. Bis gleich!

40' Torchancen haben wir nicht zu berichten: Der TSV aber eindeutig wieder am Drücker, die Führung liegt in der Luft!

28' Der TSV lässt sich aber auch echt nicht aufDauerlumpen: Knapp zehn Minuten nach dem Gegentor ziehen die Hülser nach. Flanke von Bastürk, Mutluer haut aufs Tor, der Ball wird abgewehrt. Die Pille läuft zu Temel der dann eiskalt verwandelt. Die Position war allerdings sehr abseitsverdächtig.. Aber naja, der Schiri lässt es durchgehen und wir dann eben auch.

20' Generell läuft das Spiel grad etwas schleppend: Durch das frühe Gegentor ist der TSV vollkommen aus dem Tritt. Das Selbstbewusstsein scheint etwas angekratzt. Die Hülser kommen nicht mehr bis in die gegnerische Hälfte, lassen sich leicht ausspielen.

19 HerberRückschlag für die Flossbach-Truppe: Kai von der Gathen muss ausgewechselt werden, die alte Verletzung macht ihm doch noch zu schwer zu schaffen. Dafür kommt jetzt Nico Ballschmiede frisch auf den Platz.

15' Erster Angriff- erster Treffer. So war das aber nicht abgemacht.... Der TSV spekuliert auf Abseits, Schiri Lautz lässt weiterlaufen. Ein Pass kommtin die Mitte auf Schmidt und der ist direkt auf und davon und verwandelt souverän.Für Langscheids Torjägerbereits das siebte Tor der Saison.

11' Elf Spielminuten und die dritte Ecke für den TSV. Getreten wird diese von Stondzik. Bringt aber nichts ein. Weiter gehts.

2' Wie der fleißige Leser schon gemerkt hat: Kai von der Gathen ist heute wieder mit von der Partie. El Capitano musste in den letzten Spielen verletzungsbedingt aussetzen.

1' So, der Schiri stand bis grad noch im Stau. Jetzt ist er aber da und hat soeben angepfiffen. Anstoß TSV.

Soviel kann aber schon mal gesagt werden: Unter der Woche erreichte Langscheid/Enkhausen durch ein 4:1 beim A-Kreisligisten Freienohl die dritte Runde des Arnsberger Kreispokals. Mit demselben Ergebnis gewann das Team von Trainer Szczygiel am vergangenen Sonntag gegen den FC Iserlohn.

Der Gegnerfür das Kunstrasen-Debut istaus dem beschaulichen Sauerland in unserrußgeschwärztes (aber geliebtes)Ruhrgebiet gereist. Langscheid/Enkhausen.... da klingelt nicht viel. "Der Trainer hat viel telefoniert, um sich über den Gegner zu informieren", meint auch der Sportliche Leiter des TSV, Michael Klein.

Da kommen doch Heimatgefühle auf. Der TSV spielt heute seit dem 4. Spieltag (2:0 gegen den Hombrucher SV) das erste Mal wieder auf eigenem Grund und Boden. Vieles hat sich in der Zeit verändert am Loekamp: Die Flossbach-Elf hat heute ihre Prämiereauf dem neuen Kunstrasenplatz.