Titania zum Nachholspiel nach Flaesheim

Der SV Titania Erkenschwick tritt am Donnerstag zum Nachholspiel bei Concordia Flaesheim (Anstoß 19.30 Uhr) an. Die Partie war am vergangenen Wochenende auf Wunsch der Gastgeber verlegt worden.

Oer-erkenschwick.. Grund war der Flugzeugabsturz in den französischen Alpen, bei dem auch Schüler und Lehrer eines Halterner Gymnasiums ums Leben gekommen waren.

"Flaesheims Sportlicher Leiter hatte uns um die Verlegung gebeten, und wir haben dem natürlich auch zustimmt", sagt Titanias Trainer Torsten Kaufmann.

Personalprobleme
Punkte aus Flaesheim mitzunehmen wird keine einfache Aufgabe. Erstens wegen des Termins unter der Woche. "Donnerstagabends ist es schwierig, eine Mannschaft zusammenzubekommen", so Kaufmann. "Wer spielt, entscheidet sich erst kurzfristig."

Klar ist aber, dass Stürmer Mohamed Kaddouri fehlt. "Er ist in Marokko im Urlaub." Auf Rene Malisch muss der Coach wegen einer Sperre nach dessen Roter Karte Mitte März in Suderwich weiter verzichten.

Zweitens spricht die Tabellensituation eine deutliche Sprache zugunsten der Gastgeber. Der Tabellensiebte hat 20 Punkte mehr auf dem Konto als die Oer-Erkenschwicker, die sich als 15. im Abstiegskampf befinden. "Flaesheim hat eine sehr gute Mannschaft", sagt Torsten Kaufmann, der aber nicht ganz ohne Hoffnung ist. "Wenn wir ins Spiel finden, ist etwas möglich", sagt er.

Ein Erfolg, sei es mit einem oder mit drei Punkten, wäre ein Bonus. Ganz anders sieht es dann am Montag aus, wenn mit Kültürspor Datteln das Schlusslicht kommt. "Aber daran denke ich jetzt nicht", so Kaufmann. "Ich denke an Donnerstag."