Teutonia SuS gewinnt Stadtderby gegen den VfB mit 3:1

Teutonia SuS Waltrop hat am Sonntagnachmittag das Stadtderby gegen den VfB Waltrop im Sportzentrum Nord mit 3:1 für sich entschieden. Obwohl der VfB trotz fünfundachtzigminütiger Unterzahl mehr vom Spiel hatte, war der Sieg für die Teutonen dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang nicht unverdient. Bei den Gastgebern sah Nick Beckmann die Rote Karte (83.), beim VfB flogen Gordin Ewang (7., Rot) und Tamer Erel (79., Gelb-Rot) vom Platz. Den genauen Spielverlauf können Sie hier nachvollziehen.

Waltrop..  Klicken Sie hier, um die Seite zu aktualisieren

Teutonia SuS Waltrop - VfB Waltrop 3:1 (1:0)
Tore:
1:0 Marcel Tönning (27.), 1:1 Taner Erel (47.), 2:1 Marcel Tönning (82.), 3:1 Halil Akarsu (86.)

Teutonia SuS:Nik Braun- Sven Beckmann, Matthias Pauli (82. Halil Akarsu), Daniel Rasche (90. Fabian Meiser), Tobias Runge, Dennis Behrens (72. Nick Beckmann), Hendrik Köster, Jonas Becker, Marcel Klask, Marcel Tönning, Marvin Noltemeier
Ersatzbank: Felix Kruminga, Kevin Banna, Philip Wölki, Eike Stöve


VfB Waltrop: Daniel Kozakowski - Daniel Drögeler (85. Jens Randermann), Marius Hoffmann, Björn Michael Schmidt, Lukas Wels (90. Joahennes Schmitt), Pascal Almenröder, Gordin Ewang, Daniel Del Puerto Schillo, Taner Erel (75. Dustin Lukat), David Retzmann, Tamer Erel
Ersatzbank: -


Schiedsrichter: Dennis Joseph
Zuschauer: 230
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte gegen Gordin Ewang wegen Unsportlichkeit (7.), Gelb-Rote Karte gegen Tamer Erel wegen wiederholten Foulspiels (79.), Rote Karte gegen Nick Beckmann wegen groben Foulspiels (83.)


16.52 Uhr: Schlusspfiff! Teutonia SuS entscheidet ein ereignisreiches Derby gegen den VfB mit 3:1 für sich.


90.' 3:1
Sven Beckmann sieht für ein Foul an Schillo Gelb. Dann wechseln beide Trainer ein letztes mal aus: Beim VfB kommt Johannes Schmitt für Lukas Wels, bei den Teutonen ersetzt Fabian Meiser Daniel Rasche.


86.' 3:1 Tooor für Teutonia SuS! Das istdie Entscheidung. Halil Akarsu dringt in den Strafraum der Gäste ein und hämmert das Leder aus kurzer Distanz in die Maschen.


85.' 2:1
Wechsel beim VfB: Jens Randermann kommt für Daniel Drögeler.


84.' 2:1 Tooor für Teutonia SuS! Hendrik Köster leitet einen Spielzug auf der rechten Seite ein. Halil Akarsu flankt in die Mitte, wo Daniel Kozakowski das Leder verpasst und Marcel Tönning mit einem Flugkopfball das 2:1 für Teutonia erzielt.


83.' 1:1 Nächster Platzverweis! Diesmal trifft es mit Nick Beckmann einen Teutonen, der Pascal Almenröder am eigenen Strafraum völlig unnötig umsenst.


82.' 1:1
Wechsel bei den Teutonen: Halil Akarsu kommt für Matthias Pauli.


81.' 1:1 Schillo dringt in den Strafraum der Teutonen ein und versetzt Runge, foult dabei aber auch Becker, so dass es Freistoß für die Gastgeber gibt.


79.' 1:1 Der VfB ist nur noch zu neunt! Der bereits Gelb-vorbelastete Tamer Erel sieht für ein rüdes Foul an Marcel Klask Gelb und wird des Feldes verwiesen.


75.' 1:1
Nun wechselt auch Daniel Kuhn: Dustin Lukat ersetzt Taner Erel. Kurze Zeit später kochen die Emotionen hoch, da Jonas Becker Daniel Del Puerto Schillo unsanft von den Beinen holt und dafür verwarnt wird.


72.' 1:1 Erster Wechsel der Partie: Bei Teutonia SuS kommt Nick Beckmann für Kapitän Dennis Behrens ins Spiel.


71.' 1:1 Hendrik Köster kann seinem Bewacher auf der rechten Außenbahn enteilen, doch erneut kann der VfB zur Ecke klären. Obwohl die Gäste immer noch mehr vom Spiel haben, kommen die Teutonen jetzt deutlich öfter vors Tor als noch in Halbzeit eins. Die "Blauen" kombinieren zwar bis zum Strafraum der "Schwatten" ganz gefällig, doch dort ist dann meist Endstation.


66.' 1:1 Sven Beckmann versucht es nach einem Eckstoß mit einem Fallrückzieher, der Daniel Kozakowski aber keine Probleme bereitet. Kurz darauf wird ein guter Fernschuss von Hendrik Köster von einem Gegenspieler ins Toraus gelenkt, die anschließende Ecke bringt wieder nichts ein.


59.' 1:1 Lukas Wels sieht für ein Foul an Marcel Tönning Gelb.


58.' 1:1 Die Begegnung wird intensiver, weil jetzt auch die Teutonen mehr für ihr Angriffsspiel tun. So entstehen auf beiden Seiten mehr Strafraumszenen, bei der aber noch keine hochkarätigen Chancen herausgesprungen sind.


53.' 1:1 Marcel Tönning trifft mit einem Schuss aus spitzem Winkel das Außennetz. Der VfB ist weiterhin überlegen und zeigt die bessere Spielanlage, die Teutonen sind jetzt aber wacher als in der ersten Hälfte.


47.' 1:1 Tooor für den VfB! David Retzmann erobert im Angriffsdrittel den Ball und bedient Taner Erel, der Nik Braun verlädt und zum 1:1-Ausgleich für die "Blauen" einschießt.


16.07 Uhr: Der Ball rollt wieder.
Beide Teams gehen unverändert in die zweite Spielhälfte.


15.48 Uhr: Halbzeit! Teutonia SuS geht mit einer 1:0-Führung in die Pause. Bei glänzendem Wetter haben die Zuschauer im Sportzentrum Nordbislang noch keinen wirklich guten Fußball zu sehen bekommen. Der VfB, der seit der siebten Minute in Unterzahl spielt, ist die leicht überlegene Mannschaft.


43.' 1:0 Marcel Klask sieht für ein Foul an Lukas Wels die Gelbe Karte.


42.' 1:0 Die ganz in Rot gekleideten Gäste sind weiterhin das bessere Team. Gerade zappelte der Ball allerdings wieder im Tornetz des VfB, Marcel Tönning hatte jedoch bei seinem Abschluss im Abseits gestanden.


33.' 1:0 Marius Hoffmann erobert den Ball in der eigenen Hälfte, treibt ihn ein paar Meter nach vorne und passt zu Taner Erel. Der lässt einen Gegenspieler aussteigen und bedient Del Puerto Schillo in guter Position, doch Tobias Runge hat aufgepasst und klärt die Situation.


31.' 1:0 Taner Erel leitet einen guten Angriff des VfB ein, doch Pascal Almenröders Schuss wird von einem Teutonen geblockt.


27.' 1:0 Tooor für die Teutonen! Nach einem Fehler in der VfB-Abwehr können Sven Beckmann und Marcel Tönning alleine auf Daniel Kozakowski zulaufen. Beckmann legt das Leder quer, so dass Tönning nur noch einschieben muss.


22.' 0:0
Taner Erel holt Sven Beckmann von den Beinen und wird dafür verwant. Die Gäste beschweren sich darüber, dass der Unparteiische zu einseitig pfeift.


20.' 0:0 Beim ersten halbwegs gelungenen Angriff der Teutonen verpasst Marcel Tönning das Leder knapp. In einer insgesamt zerfahrenen Partie, die von Nickligkeiten geprägt ist, hat der VfB mehr Spielanteile.


11.' 0:0 Trotz ihrer Unterzahl gehört die erste Chance des Spiels den Gästen: Daniel Del Puerto Schillo läuft alleine auf Nik Braun zu, setzt den Ball aber über den Kasten. Nachtrag zur Roten Karte: Nachdem Ewang einen Zweikampf gegen Beckmann gewonnen hatte, hat er diesen wohl anschließend zu Boden geschubst.


7.' 0:0 Rote Karte gegen Gordin Ewang! Nach einem eher harmlosen Foul schickt der unter Beobachtung stehende Schiedsrichter denVfBlervom Platz.Aus der Ferne wardie Situation für uns nicht ersichtlich.


15.03 Uhr: Der Ball rollt. Während Teutonen-Kapitän auf die Zähne beißt und mit einer Handmanschette spielt, muss beim VfB Oliver Marin wegen der Einnahme von Medikamenten passen. Über 200 Zuschauer haben den Weg ins Sportzentrum Nord gefunden.