Tabellenführer mit neun Punkten Vorsprung

Nach dem neunten Spieltag stehen die C-Junioren von Teutonia SuS Waltrop mit neun Punkten Vorsprung als Aufsteiger weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz der Kreisliga A.

WALTROP.. Doch die erste Halbzeit im Auswärtsspiel bei der U14 der Spvgg. Erkenschwick (4:1) verlief so gar nicht nach dem Geschmack von Trainer Roger Thiedecke.
Die Aggressivität im Spiel gegen den Ball war nicht gegeben, das Umschaltspiel bei Balleroberung viel zu langsam.

"Zu ängstlich"
Zudem kritisierte Thiedecke das zu ängstliche Auftreten seiner Jungs. "Zwangsläufig konnten wir uns auch bis auf eine sehr gute Möglichkeit keine Torchance erspielen", so der Coach.
Die Entstehung der 1:0-Führung durch Tim Wagner (15.) war dann auch kurios: Tim Wagner spielte den Ball von der Mittellinie aus zentral aufs Oer-Erkenschwicker Tor. Luca Grützner kreuzte diesen Pass und irritierte den Torwart dadurch so sehr, dass der Ball ins Tor rollte. Nach einer Standardsituation glichen die Oer-Erkenschwicker dann aus (25.).


Nach dem Seitenwechsel spielten die Teutonen dann wesentlich besser. Durch einen von Omar Demir verwandelten Foulelfmeter in der 45. Minute ging der Primus dann mit 2:1 in Führung. Danach konnten sich die Gastgeber keine nennenswerte Chance mehr erspielen. In der 58. Minute erhöhte Nahit Tafolli auf 3:1 und erzielte mit dem Schlusspfiff nach einem Freistoß das Tor zum 4:1-Endstand.

C-Jugend: Kösling, Kiesenberg, Demir, Poersch, Strohmeyer, Wagner, Schulte, Schröer, Tafolli, Hennig, Grützner, Finkernagel, Kalisch, Reinert,
Pekmez, Billmann