Stimmungsvoller Auftakt

Stimmungsvoller Auftakt bei den Hallenfußballstadtmeisterschaften in Oer-Erkenschwick. Als Hallensprecher Peter Gatberg, besser bekannt als DJ Pega, am Samstag um 18.40 Uhr The Final Countdown über die Lautsprecher schickte, waren die ersten fünf Stunden oder besser gesagt zehn Partien bei den Titelkämpfen 2014 absolviert.

Oer-erkenschwick.. Bei Halbzeit führt die Spvgg. II bei den Senioren mit sechs Punkten vor dem SV Titania, der mit vier Zählern auf dem Konto in den zweiten Turniertag startet.

Der erste Tag in der Willi-Winter-Halle war bestens besucht. Rund 300 Zuschauer verfolgten die fünf Senioren- und fünf Altherren-Begegnungen auf der Tribüne. Und die DJK Grün-Weiß präsentiert sich als guter Gastgeber.
Dazu war die Entscheidung, Peter Gatberg zum Hallensprecher zu machen, eine goldrichtige. Mit launischen Kommentaren und stets mit dem Gespür für die passende Musik führte "DJ Pega" durch die Veranstaltung, versüßte den Kickern zudem das Toreschießen immer wieder mit Präsenten, die vor allem GWE-Boss Karsten Rusina im Vorfeld von zahlreichen Sponsoren gesammelt hatte.

Aus sportlicher Sicht enttäuschten die "grünen Frösche" aber auf ganzer Linie und sind nach einem 3:4 gegen den FC 26 und einem 0:4 gegen Titania als Tabellenletzter wohl aus dem Rennen.

Turnierfavorit Spvgg. II mit Oberliga-Keeper Christopher Ditterle im Tor hat die besten Aussichten nach zwei Siegen zum Auftakt. Dem 2:1 gegen Titelverteidiger FC 26 ließ die Truppe von Maik Portmann und Olaf Neisen einen 2:0-Sieg gegen RWE folgen und führt das Tableau mit sechs Punkten an. Den Schwarz-Roten reicht damit wohl schon ein Sieg im dritten Spiel am Sonntag um 14.30 Uhr gegen den SV Titania, um vorzeitig als Stadtmeister festzustehen.

Die Titanen liegen mit vier Punkten auf Rang zwei vor dem FC 26, der drei Zähler hat. Vierter ist RWE mit einem Punkt.

Bei den Alten Herren deutet vieles wieder auf einen Zweikampf zwischen Grün-Weiß und Spvgg. hin. Nach dem ersten Tag haben beide Favoriten sechs Punkte. Titelverteidiger GWE, der 8:0 gegen den FC 26 und 4:1 gegen SV Titania siegte, liegt aber mit einem Torverhältnis von 12:1 knapp vor der Spvgg. (15:5 Tore), die mit 7:2 gegen den FC und 8:3 gegen RWE erfolgreich war. Titania liegt auf Platz drei mit drei Punkten. RWE (4.) und FC 26 (5.) haben noch keine Punkte auf dem Konto.

Am Sonntag geht es um 13 Uhr weiter. Gegen 18 Uhr wird "DJ Pega" dann wohl wieder die letzte Turnierminute mit dem "Final Countdown" einläuten.

Senioren
FC 26 - Spvgg. II 1:2
RWE - Titania 1:1
GWE - FC 26 3:4
Spvgg. II - RWE 2:0
Titania - GWE 4:0

Tabelle
1. Spvgg. II 4:1 (+3) 6
2. Titania5:1(+4) 4
3. FC 26 5:5 ( 0) 3
4. RWE 1:3 (-2) 1
5. GWE 3:8 (-5) 0

Alte Herren
FC 26 - Spvgg. 2:7
RWE - Titania 1:6
GWE - FC 26 8:0
Spvgg. - RWE 8:3
Titania - GWE 1:4

Tabelle
1. GWE 12:1 (+11) 6
2. Spvgg. 15:5 (+10) 6
3. Titania 7:5 (+ 2) 3
4. RWE 4:14 (-10) 0
5. FC 26 2:15 (-13) 0