Sportabzeichen werden verliehen

Alle Jahre wieder geht im Glashaus die Verleihung der Sportabzeichen über die Bühne.

Herten.. Allerdings kamen diesmal weniger Leute ins Glashaus. 2014 wurden 698 Abzeichen erworben. Das sind 36 weniger als im Jahr davor. Das war aber nicht der Hauptgrund. Der veranstaltende Stadtsportverband erhielt im Vorfeld aus Krankheitsgründen Absagen. "Ich freu mich, dass trotz grassierender Erkältungswelle sich der Saal noch gefüllt hat", meint SSV-Vorsitzender Wolfgang Lücke. Und ergänzt: "Das Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports."

SSV-Geschäftsführerin Iris Walter begann bei den Ehrungen mit den Schulen. Hier hatte die Martini-Schule die Nase vorn, bekommt somit 300 Euro. Dahinter landeten die Erich-Klausener-Schule (200 Euro) und die Ludgerusschule (100 Euro). Anschließend wurden die Vereine geehrt. Hier hat die LA Spvgg. mit 123 Teilnehmern sein Dauer-Abo auf Rang eins verlängert. Auch hier gibt’s 300 Euro.

Dahinter: der SuS Bertlich mit 93 (200 Euro) und die TG Scherlebeck-Langenbochum mit 30 Teilnehmern (100 Euro). Mit der Ehrung der "runden" Absolventen endete der erste offizielle Teil. "Neun Personen haben insgesamt 280 Sportabzeichen abgelegt. Hut ab", meint Walter. Die Party-Coverband Splash sorgte wieder für die musikalische Untermalung. Nach einem Boney-M.-Medley folgte auch Abba mit "The winner takes it all." Und Gewinner waren sie alle. Schließlich gab’s zur Urkunde auch ein Tombola-Los - mit einem Reisegutschein über 250 Euro als Hauptgewinn.