Serien ausbauen

Was haben der FC 96 und die SG Suderwich gemeinsam? Beide Teams haben am ersten Spieltag verloren und danach nicht mehr. Und diese Serien sollen wie es zu erwarten ist ausgebaut werden.

Recklinghausen.. FC 96 - SC Herten. Für FC 96-Coach Dragi Djurdjevic ist der Höhenflug seines Teams nicht überraschend. Ärgerlich sei nur gewesen, dass am ersten Spieltag gegen Eintracht Datteln "noch vier, fünf Stammspieler gefehlt hätten". Aber auch diesmal sind einige Kicker nicht dabei: Cirkovic (gesperrt), Olschewski, Schildgen und Stjepan Filipovic (alle verletzt).

Spvgg. Erkenschwick II - SG Suderwich. Von diversen Ausfällen könnte auch Suderwich-Coach Diddy Holz ein Lied singen - und das hätte etliche Strophen: Ali Bektas, der für vier Pflichtspiele gesperrt ist, würde darin vorkommen. Aber auch Verletzte wie Buschmeier oder Kluge und Urlauber wie Inci.

SV Hochlar 28 - Vestia Disteln II. Auch am Segensberg muss man vor dem Sonntag durchzählen: Rotthoff ist im Urlaub, Uhlendorf fällt noch länger aus, Fragezeichen stehen hinter Kudlek und Christiansen. Dafür ist Tobias Portmann wieder da. Ansonsten gilt, so Co-Trainer Christian Amthor: "Vestia ist schwer einzuschätzen."

95/08 - Titania Erkenschwick. Noch immer ärgert sich 95-Coach Maik Steffen über den Vorsonntag: "Da müssen wir bei GW Erkenschwick etwas mitnehmen." So wurde die unnötige 1:2-Pleite eine deprimierende Erfahrung, die es nun umzubiegen gilt: "Doch das ist mental eine schwere Sache", so Steffen.