Rote Teufel übernehmen Platz eins

Am viertletzten Spieltag der Dart-Regionalliga hat sich Aufsteiger Rote Teufel Erkenschwick an die Spitze des Klassements gesetzt. Beim DC Bünde reloaded gewann das Team um die Spitzenspieler Rainer Haaß und Mirko Hubner ganz souverän mit 14:6 und zog damit am spielfreien DC Mühlenkrug vorbei.

Oer-erkenschwick.. Die Gäste dominierten in allen drei Blöcken, Bünde hatte nicht allzu viel entgegenzusetzen. Im ersten Block setzten sich Marco Eyinck, Sebastian Pape, Matthias Walde, Christian Rogall, Mirko Hubner sowie Rainer Haaß durch. Niederlagen bezogen zwar Tim Stöppelkamp und Jürgen Davidheimann - aber die deutliche 6:2-Führung zeigte an, in welche Richtung sich die Partie entwickelte. In den Doppeln holten Haaß/Eyinck, Davidheimann/Pape und Hubner/Rogall die Punkte bei einer Niederlage von Pape/Walde. Nur Rogall, Walde und Pape gaben im zweiten Einzeldurchgang ihre Partien ab, sodass am Ende ein sehr sicherer 14:6-Erfolg der Roten Teufel notiert wurde. Die besten Werte des Spieltages erzielte wieder einmal Rainer Haaß: Er kam auf den High-Score von 180 und schaffte zwei 16er- sowie ein 17er-Short-Game. Mirko Hubner erreichte ein 18er-Short-Game. Aufgrund der besseren Spielverhältnisses haben sich die Erkenschwicker mit diesem Erfolg am bisherigen Tabellenführer DC Mühlenkrug vorbeigeschoben, der jetzt den Relegationsplatz zwei innehat. Die endgültige Entscheidung fällt am letzten Spieltag am 9. Mai, wenn die Roten Teufel den punktgleichen Kontrahenten zum Duell erwarten. Zuvor heißen die weiteren Gegner DSC Rheine (11. April) und DC Robin Hood Bochum (25. April).