PSV II ist breit aufgestellt

Es könnte aktuell nicht besser laufen. Trotz der Urlaubszeit kann sich Michael Brannekämper, Trainer der Bezirksliga-Handballer der Polizeisportvereinigung (PSV) II, über eine mangelnde Trainingsbeteiligung nicht beklagen. Alle ziehen mit, freut sich der Coach.

Recklinghausen.. Viele personelle Veränderungen gibt es bei der PSV-Zweitvertretung nicht. Berufsbedingt musste Matthias Nobis die Recklinghäuser verlassen, auch Torhüter Julian Werner kehrte der PSV den Rücken. Roland Lange rückt ins Verbandsliga-Team hoch, von dort kommen Christian Jacoby und Michael de Bruyn.

Mit den beiden Torhütern Stamatis Papaioannou (zuletzt Bergkamen) und Jan Siemes (Haltern) kehren zwei Spieler an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Hinzu kommen noch einige A-Jugendliche.Trainer Michael Brannekämper steht ein großer Kader zur Verfügung. Sollte es wie im Vorjahr dazu kommen, dass einige Spieler kurzfristig studienbedingt wechseln müssten, könnte die PSV II diesmal die Lücken schließen.

Jüngst absolvierte der Bezirksligist ein erstes Testspiel gegen de TuS Ickern. "Es lief schon richtig gut", kommentiert der Coach den souveränen Sieg."Wir sind im Soll", zieht Brannekämper eine kleine Vorbereitungsbilanz.

Am kommenden Wochenende wird die PSV II gemeinsam mit dem Verbandsliga-Team ein Trainingslager absolvieren. Darin enthalten sind drei Testspiel in der Halle Nord, und zwargegen den VfL Hüls (Fr. 20:30), SV Schermbeck (Sa. 18:00) und die HSG Schalke (So. 13:30).