Oberwieser vom Pech verfolgt

Im und vor allem vor dem ersten Testspiel gegen den ambitionierten A-Ligisten SG Suderwich lief für den FC Spvgg. Oberwiese alles schief, was nur schief laufen konnte.

Waltrop.. Zunächst brach sich Torwart Mirco Stach beim Aufwärmen die Hand und wurde noch am Abend operiert. Zudem zogen sich Daniel Pape, Daniel Fenske und Marcel Herzog noch vor dem Anpfiff eine Zerrung zu.

Christian Wember verletzt sich
In der 23. Minute musste dann noch Keeper Christian Wember passen. Bei einer normalen Aktion prellte er sich nicht nur einen Hüftknochen, sondern dehnte sich noch Bänder und zog sich eine Knochenabsplitterung zu. Für ihn rückte dann David Olschewski ins Tor.
Mit dem Verlauf der ersten Halbzeit konnte der Trainer des Waltroper C-Ligisten, Hans-Bernd Westhoff, zufrieden sein. Die Abwehr stand gut, wenngleich sich der Gegner zwei Chancen erarbeitete und mit 2:0 in Führung ging (30. Edmoot Rama, 45. Markus Widera). Gute Offensivaktionen auf Oberwieser Seite gab es derweil nicht.

Rot für Poseldnik
Ab der 51. Minute standen die Oberwieser dann nur noch mit zehn Spielern auf dem Feld. Ricardo Poslednik hatte nach einer längeren Diskussion mit Schiedsrichter Marc Gröger die Rote Karte gesehen.
In der Folgezeit hatten die Oberwieser nicht mehr viel entgegenzusetzen. Westhoff wechselte durch, sodass am Ende eine verdiente 0:5-Niederlage stand.