Oberwiese unterliegt Eintracht Datteln III mit 2:6

Mit 2:6 (0:2) verlor der FC Spvgg Oberwiese bereits das Nachbarschaftsderby gegen die DJK Eintracht Datteln III. Doch das Ergebnis spiegelt den wahren Spielverlauf nicht wider.

Waltrop.. "Bis zur Pause hat meine Mannschaft die beste Leistung seit Wochen abgerufen", lobte Trainer Hans-Bernd Westhoff. Gerade in der Anfangsphase habe sein Team den Gästen mehr als Paroli bieten können. Die beste Möglichkeit in dieser Phase besaß Fabian Klocke, aber sein strammer Schuss fand nicht das Ziel (9.). Doch noch vor dem Seitenwechsel folgte die kalte Dusche: Im Anschluss an eine Ecke fiel das 0:1 (30.), und mit einem Sonntagsschuss erhöhte Datteln auf 2:0 (35.).
Engagiert kamen die Oberwieser aus der Kabine und fast hätte Manuel Franke den Anschlusstreffer erzielt. Aber eben nur fast.
Die Gäste hingegen glänzten mit Effektivität. Mit einem Doppelschlag (53./61.) war die Partie gelaufen. "Ich habe bis dahin fünf Chancen für die Eintracht notiert", sagte Westhoff, lobte aber die Moral seiner Truppe, die sich mit den Treffern zum 1:4 durch Sebastian Zimmer (70.), der nach Foul an David Olschewski den fälligen Strafstoß sicher verwandelte, und Olschewski (87.) zum 2:6-Endstand wenigstens noch etwas belohnte.
Dazwischen hatte Eintracht mit zwei Kontern auf 6:1 erhöht.