Niederlage hält sich in Grenzen

Eine Niederlage kassierten die Kreisklasse-Handballerinnen des TV Datteln 09 im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer ETSV Witten IV am Dienstagabend. Mit 9:16 (3:9) hielt die sich allerdings noch in Grenzen.

Datteln.. In den Anfangsminuten hielten die Gastgeberinnen noch gut mit. Zu knacken hatte die Mannschaft von Stefan Dunke an der gegnerischen Abwehr. Große Mühe hatten die Kanalstädterinnen, überhaupt zum Abschluss kommen, denn oftmals wurde ihnen der Ball vor oder direkt am Kreis aus den Händen geschlagen. Nicht nur in der Defensive waren die Wittenerinnen bärenstark ließen sie kaum eine Chance liegen.

Nachdem die Seiten gewechselt waren, stand die Verteidigung der Dunke-Sieben stabiler. "Mit 16 Toren von einem Primus geschlagen zu werden, ist schon in Ordnung", so Dunke. "Witten war auch mit einigen ehemaligen Landesliga-Spielerinnen gespickt."

In der Tabelle hat sich nichts geändert. Die Dattelnerinnen hüten nach wie vor Platz vier. Nächster Gegner ist am kommenden Samstag das bisher punktlose Schlusslicht Castroper TV II (17.15 Uhr, BKO-Halle).