Newcomer sammeln wichtige Erfahrungen

Beim Newcomer-Cup in Gelsenkirchen starteten 95 Jiu-Jitsu-Kämpfer aus 15 Vereinen. Darunter waren auch acht Aktive des TV Einigkeit. Für sie ging es darum, bei diesem Wettbewerb Erfahrungen zu sammeln. Es sprangen sogar einige Platzierungen heraus.

Gelsenkirchen.. Max Stadler ging in der Altersklasse U 10 an den Start und wurde prompt Zweiter. Die beiden ersten Kämpfe gewann der Nachwuchs-Athlet nach Punkten, musste sich dann allerdings im dritten Durchgang geschlagen geben.

Franzgrotes Klasse wurde zusammengelegt
Lars Franzgrote kam in der Klasse U 21 auf Rang drei. Sein Problem: Diese Klasse wurde mit der der Senioren zusammengelegt. So musste sich Franzgrote, der seine erste U21-Saison bestreitet, nicht nur gegen Kämpfer seiner Klasse, sondern auch gegen die Senioren antreten. Trotz der starken Konkurrenz erreichte der Waltroper zwei vorzeitige Siege durch Fullhouse, musste aber auch zweimal gratulieren.
So landete Franzgrote am Ende auf einem sehr guten Bronzeplatz.
In der mit vier Kämpfern besetzten U15-Klasse zeigte auch Lennart Emsinghoff eine gute Leistung: Er kam ebenfalls auf Platz drei.

Zweite Wettkampf überhaupt
Der Newcomer-Cup war für den U12-Kämpfer Hassan Ahmad erst der zweite Wettkampf überhaupt. Er traf auf vier Gegner und konnte immerhin zwei Siege verbuchen.
Eine Premiere feierte Mandy Dutsch, die in der U12-Klasse zum ersten Mal überhaupt unter Wettkampfbedingungen startete. Sie verlor zwar ihre Kämpfe, sammelte aber wichtige Erfahrungen.
Fabiana Kusmat zeigte in der U12-Klasse eine starke Leistung. Bei ihrem zweiten Wettkampf erreichte sie zwar nur Rang vier, verlor ihre Kämpfe allerdings nur knapp.

Tobias Melzner wird Fünfter
Ein wahrer Newcomer ist Tobias Melzner, der in der U10-Klasse Fünfter wurde. Denn er startete nicht nur zum ersten Mal überhaupt bei einem Turnier, sondern war zudem auch einer der jüngsten Wettkämpfer. Er zeigte eine gute Leistung, konnte sich aber gegen die wesentlich erfahreneren Gegner nicht durchsetzen.
Auch Hussein Ahmad (U15) wurde Fünfter. Er startete erst zum zweiten Mal unter Wettkampfbedingungen und musste den erfahreneren und stärkeren Gegnern gratulieren.