Naumann-Elf gut gerüstet

Die Partie bei der U14 von Bayer Leverkusen sollte ein letzter Härtetest für die U15 des VfB Waltrop vor dem Westfalenpokalspiel gegen den FC Schalke 04 am Sonntag werden. Eines vorweg: Diesen Test bestand die Mannschaft von Trainer Oliver Naumann, die mit 5:3 (2:2) gewann.

Waltrop.. Den ersten Treffer auf der Anlage des Leverkusener Nachwuchsleistungszentrums erzielten zwar die Gastgeber, die in einer Nachwuchsrunde gegen die Vertretungen von größtenteils anderen Bundesligisten um Meisterschaftspunkte spielen. Aber die Führung aus der ersten Minute hielt nicht lange vor, da Waltrops Kapitän Cyrill Akono umgehend ausglich.

Der Landesligist steckte auch zwei weitere Rückstände gut weg: Noch vor der Pause ging der Nachwuchs des Bundesligisten erneut in Führung, aber der VfB hatte in Person von Lennard Tietz wieder die richtige Antwort parat - 2:2.

Drei Treffer von Cyrill Akono
Ein identisches Bild bot zunächst die zweite Hälfte. Wieder legte Bayer 04 vor, wieder egalisierte Akono. Das war es aber mit Treffern der Leverkusener. Der VfB bekam die Partie nun wesentlich besser in den Griff und münzte das in ein entsprechendes Ergebnis um. Nico Holtmann und Akono mit seinem dritten Treffer entschieden die Begegnung für die Gäste.

"Insgesamt war es ein guter Test", lautete das Fazit von Oliver Naumann. Er hatte den Kontakt nach Leverkusen über seinen Bekannten Tim Mattern hergestellt, der für die Jugendabteilung Bayers arbeitet.
Eine Partie gegen den Nachwuchs eines Bundesligisten ist absolviert, eine weitere steht bevor. Am Sonntag kommt um 11 Uhr die U15 des FC Schalke 04 im Achtelfinale des Westfalenpokals ins Hirschkampstadion.