Nächste Pleite für WHV-Herren

Der Waltroper HV kommt nicht so recht von der Stelle. Nach dem Sieg zum Auftakt gegen den DSC Wanne-Eickel hagelte es für die Waltroper nur Niederlagen. Beim TV Wattenscheid 01 kassierte der WHV mit 27:31 bereits die dritte Pleite in Folge.

WALTROP.. Die Partie startete ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen. Nach zehn gespielten Minuten führten die Gastgeber mit 7:6. In der 20. Minute glichen die Waltroper zum Spielstand von 11:11 aus und gingen kurze Zeit später mit nur einem Tor Rückstand in die Halbzeit. (16:15).

Die Entscheidung in Durchgang zwei zugunsten der Wattenscheider fiel kurz vor Schluss, als Kai Benthaus beim Spielstand von 28:27 für die Hausherren den Ball nicht im Tor unterbringen konnten und die Waltroper im direkten Gegenzug das 29:27 sowie eine unglückliche Zeitstrafe kassierten.

Den starken Rückraum der Gastgeber hatte die Mannschaft von Trainer Christian Habicht über weite Strecken ganz gut im Griff, doch über den Kreis kassierten die Waltroper zu viele Gegentore. Auch der WHV-Torhüter Kay Ignatowitz hatte oftmals keine Chance gegen die hervorragend platzierten Abschlüsse der Wattenscheider. Bester Spieler aufseiten des WHV war an diesem Tag Rückraumspieler Dennis Szepaniak, welcher zehn Tore beisteuerte.

INFO WHV: Ignatowitz, Mertens, Knößl T. , Surkamp L. 7 , Gasper 1, Szepaniak 10, Tögemann, Surkamp N. 2, Knößl M., Weichselbaum, Benthaus 6, Schwarz 1