Mit Hombruch nicht auf Augenhöhe

Die U17-Junioren des VfB Waltrop haben zum Auftakt der Landesligasaison das Heimspiel gegen den Topfavoriten der Liga, den Hombrucher SV, mit 0:3 (0:1) verloren.

Waltrop.. Es war die erwartete Niederlage. Im Vorfeld hatte Trainer Rüdiger Bona einerseits die Stärke der Gäste hervorgehoben. Zudem hatte er wegen Personalmangels der Saisonvorbereitung nur das Prädikat "durchwachsen" gegeben. Aus diesem Grund waren die Erwartungen der VfBer vor der Partie gedämpft.
Letztlich waren Rüdiger und Sohn Andreas Bona von der Leistung ihrer Mannschaft positiv überrascht. "50 Minuten lang haben wir gut mitgehalten", bilanzierte Andreas Bona. Nach 70 Minuten sprach er dennoch von einer verdienten Niederlage. "Hombruch und wir waren letztlich nicht auf Augenhöhe", so Bona. Er geht davon aus, dass sein Team noch einige Wochen benötigt, bis sie eingespielt sein wird.

VfB U17: Piskorz - Schulze Kalthoff, Leggett, Umar (58. Cakirlar), Vardi (50. Kalayci), Röben, Homfeldt, Rebiger (62. Bidil), Babatinca, Secer, Diekmann