Kein Klassenunterschied

Im Winter haben die C-Junioren von Schwarz-Weiß Röllinghausen ihren Titel verteidigen können. Am Samstag ist ihnen dieses Vorhaben bei den Feld-Stadtmeisterschaften nicht geglückt, weil die SG Suderwich zum großen Spielverderber wurde.

Recklinghausen.. Beim Turnier, das der FC 96 im Stadion Hohenhorst ausgerichtet hat, setzte sich die Mannschaft von Tobias Katzwinkel und Marvin Jakob verdientermaßen die Krone auf. Im Endspiel traf der Kreisliga-B-Vizemeister auf den Bezirksligisten von der Klarastraße. Ein Klassenunterschied war in den finalen 20 Spielminuten allerdings nicht zu sehen. Suderwich, das bis dato ein starkes Turnier gespielt hatte, ging durch Emirhan Tirkiz verdient Führung.

Röllinghausen stemmte sich erfolgreich gegen die drohende Niederlage. Zwei Minuten vor dem Abpfiff glich Nicolas Klein für SWR aus. Weil in den verbleibenden 120 Sekunden kein Treffer mehr fiel, musste ein Elfmeterschießen über die Titelvergabe entscheiden. Und in dem hatte Suderwich nicht nur die treffsicheren Schützen, sondern mit Torhüter Laurenz Hintze auch einen "Elfmeterkiller" - 4:2.

"Ein Elfmeterschießen ist Glücksache", stellte Oliver Kaczmarek, der mit Detlev Derksen und Michael Schneider das Röllinghäuser Trainerteam bildet, enttäuscht fest. Der Suderwicher Sieg sei jedoch "nicht ungerecht". Ihre Mannschaft habe das Glück des Tüchtigen gehabt, urteilten derweil Tobias Katzwinkel und Marvin Jakob.

Auf dem dritten Platz landete die Spvgg. 95/08, die sich in einem Elfmeterschießen gegen den 1. FC Preußen Hochlarmark mit 7:6 durchsetzte. 96-Jugendleiter Heinrich Oelmüller zog eine überwiegend positive Turnierbilanz. Verärgert hat ihn nur der Nicht-Antritt einer Mannschaft, und zwar ausgerechnet seines Vereins. Die Hohenhorster konnten "mangels Masse" nicht antreten. Auf wenig Gegenliebe stieß hingegen bei den teilnehmenden Vereinen den Turniermodus mit 20 Spielminuten auf dem Großfeld - Tore blieben Mangelware.

Für Stadtmeister SG Suderwich spielten Laurenz Hintze, Nico Erber, Steven Kucharczyk, Till Ebbinghaus, Emirhan Aha, Yannick Anderle, Emirhan Tikiz, Hugo Siebold, Marvin Brösicke, Maurice Höhne, Oguzhan Aha, Joshua Krüger, Mathis Kämper, Alpaslan Bozok und Kaan Altan.