JSG: C-Jugend kann ihre Saison krönen

Mit 18 Siegen aus 18 Spielen und einer Tordifferenz von 280 Toren sicherten sich die C-Junioren der JSG Ostvest am Ende dieser Saison den Staffelsieg in der Kreisklasse.

Waltrop.. Völlig verdient erreichte die Mannschaft unter der Leitung von Tim Knößl mit dem ersten Tabellenplatz ein Entscheidungsspiel gegen den Tabellensechsten der Kreisliga. Gegen die JSG Hattingen-Welper konnte die Mannschaft dann erneut auftrumpfen und siegte am Dienstagabend in Datteln knapp mit 28:27.
"Diese Entscheidungsspiele wurden eingeführt, um einer Mannschaft aus der Kreisklasse, die sich ähnlich souverän präsentiert wie wir in diesem Jahr, eine Chance auf die Aufstiegsrunde zu geben", so Hans Schiffer, stellvertretender Jugendausschussvorsitzender.

Aufstiegsturnier am Sonntag
Mit dem Sieg im Entscheidungsspiel werden die C-Junioren nun am Sonntag in eigener Halle (Sportzentrum Nord) die Chance bekommen, sich einen der Plätze für das Aufstiegsturnier in Gelsenkirchen zu sichern.
Gespielt wird im Gruppenmodus mit jeweils vier Mannschaften, drei davon erreichen das Finalturnier.
Die Veranstaltung startet um 11 Uhr und die Jugendspielgemeinschaft Waltrop/Datteln bekommt es zunächst mit dem HSC Haltern-Sythen zu tun (Anwurf 11.50 Uhr). In den beiden weiteren Partien warten der VfL Gladbeck 1 und der VfL Gladbeck 2 auf die Hausherren. "Für einen Jungjahrgang werden das drei ganz schwierige Spiele, allerdings kann ein Sieg schon reichen, um in die nächste Runde einzuziehen", so Schiffer.
Sollte sich das junge JSG-Team für die nächste Runde qualifizieren, hätte es sogar die Möglichkeit, in die Kreis-oder Oberliga aufzusteigen.

Jarsinski: "Da ist was drin"
Jugendleiter Sascha Jarsinski steht den anstehenden Spielen ebenfalls positiv gegenüber, bleibt dennoch realistisch: "Wir haben eine ausgeglichene Mannschaft, und wenn alle Spieler auftreten wie im Entscheidungsspiel, sollte etwas drin sein. Von der Landesliga zu reden wäre allerdings etwas vermessen", so Jarsinski.
Im Finalturnier, das von fünf Mannschaften bestritten wird, erreichen die ersten beiden Teams die Oberligaqualifikation, der Dritte steigt in die Landesliga auf und die Plätze vier bis fünf erreichen die Kreisliga.
Trainer Tim Knößl hofft auf einen guten Auftritt am Sonntag und auf das Erreichen der Endrunde. "Wir können es auf jeden Fall schaffen, die Kreisliga zu erreichen, und das muss auch das Ziel sein", so Knößl selbstbewusst.