Joachim-Elf verliert das Topspiel

Bezirksligist BWW langenbochum zog im Topspiel der Bezirksliga 9 den Kürzeren. Der Vierte musste dem Liga-Dritten Arminia Marten mit 0:2 (0:1) gratulieren.

VILLA BRINKMANN.. Damit ist das Trainer-Debüt von Thomas Joachim missglückt. Das die Blau-Weißen personell auf dem Zahnfleisch gingen, will Joachim nicht als Ausrede gelten lassen. Vielmehr pickte er sich eine Szene heraus, die für ihn entscheidend war. Es lief gerade die 18. Minute. Ein langer Martener Einwurf wurde von Michael Widera so unglücklich verlängert, dass die Kugel an Keeper Sascha Vitolins vorbei ins Netz kullerte. 0:1 per Eigentor.

Bis zum Abpfiff spielte dann nur noch eine Mannschaft: die der Hausherren. Diese hatte mehr Ballbesitz, drückte, war aber im gegnerischen Strafraum nicht zwingend genug. Wobei: Kurz vor der Pause hätte das 1:1 fallen müssen. Tino Westphal eroberte im Mittelfeld den Ball, spielte diesen auf die rechte Seite, zu Mike Rogowski. Dieser passte auf den langen Pfosten, wo Pierre Bendig einschussbereit stand. Doch anstatt die Kugel aus sechs Metern mit links über die Linie zu drücken, versuchte es Bendig mit rechts - und spielte sich fast einen Knoten in die Beine, verpasste den Ball (39.).

In Durchgang zwei waren die Langenbochumer noch weit überlegener. Die Dortmunder kamen nur selten über die Mittellinie. Bauten aber einen überzeugenden Abwehrriegel auf, mit einer Fünfer-Kette plus Libero. Spielerisch kam von den Martenern nichts mehr. Die Gäste droschen die Bälle nur noch hinten raus. Am Martener Beton biss sich die Joachim-Elf förmlich die Zähne aus. In den letzten zehn Minuten machten die Langenbochumer noch weiter auf. Und waren dann anfällig für Konter. Glück hatte Keeper Vitolins in der 81. Minute. Bei seinem Ausflug außerhalb des Strafraums vertändelte er die Kugel. Fabian Ostrowski probierte es von rechts, der Winkel war aber zu spitz. Er traf das Außennetz.

Ostrowski hätte kurz danach den Sack zumachen müssen. Frei vor Vitolins schob er den Ball nebens Tor (86.). Einen Barton-Schuss wehrte Vitolins klasse ab (90.). Ebenso den Versuch von Felix Binsker (90.+1).
Dann kam doch noch der k.o.-Konter der Martener. Alexander Schwarz bediente Ostrowski auf der rechten Seite. Dieser umkurvte Vitolins und schob den Ball über die Linie (90.+2) - hängende Köpfe bei den Blau-Weißen.

BWW Langenbochum: Vitolins - Englich, Westphal (70. Caplan), Bachmann, Widera, Rogowski, Strasser (74. Korkmaz), Kostrzewa, Grad, Freitag, Bendig
Arminia Marten: Grochla - Rensmann, Schulze (67. A. Schwarz), Ostrowski, Wachtel, Staudinger (74. Binsker), Pawelczyk, Pehlivan (88. J. Schwarz), Barton, Hoffmann, Balihadzic