In der Rolle des Gejagten

Elf Spiele ohne Niederlage diese beeindruckende Serie führte die DJK Eintracht Datteln bis auf Platz eins in der Kreisliga A. Gegen den SV Vestia Disteln II will die Mannschaft von Roman Masalewski ihre Serie nun ausbauen.

Datteln.. Am besten mit einem Sieg. Doch so locker-flockig, wie es die Tabelle zeigen könnte, werde es nicht, ist sich Masalewski sicher. "Auf dem Papier ist es eine vermeintlich leichte Aufgabe", so der Übungsleiter. "Disteln spielt aber schon die ganze Rückserie mit Verstärkungen aus der ersten Mannschaft. Daher wissen wir, dass wir schon auf gute Leute treffen werden."

Masalewski hofft, dass seine Jungs mit der Rolle des Tabellenführers klarkommen: "Wir sind die Gejagten. Damit müssen wir jetzt umgehen." Dass die Eintracht das Zeug zum Meister hat, bewies sie in der bisherigen Rückrunde eindrucksvoll. "Bis auf den Auftakt ist die Rückserie super verlaufen", so Masalewski, der aber auch weiß, dass man sich davon allein nichts kaufen kann. "Abgerechnet wird am Schluss." Und bis dahin haben die Dattelner noch vier schwere Spiele vor der Brust. "Das sind alles Partien mit ordentlich Brisanz", sagt Masalewski über die Duelle mit Disteln II, Teutonia II, GWE und Titania.

Kreisliga A: DJK Eintracht Datteln - SV Vestia Disteln II, So., 15 Uhr, Südring