Herren-Team steht vor dem Aufstieg

Die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs Rot-Weiß Waltrop hat das Spitzenspiel der Bezirksliga mit 6:3 gewonnen. Sollte das bislang ungeschlagene Team auch das letzte Meisterschaftsspiel gegen den Oelder TC am Sonntag (10 Uhr, Anlage am Moselbachpark) gewinnen, wäre der Aufstieg in die Ruhr-Lippe-Liga perfekt.

Waltrop.. Hatte die Mannschaft bis dato nur ein Match abgegeben, so ging es diesmal ein wenig enger zu. Im Auswärtsspiel beim ärgsten Konkurrenten TC GW Herne III gewannen Felix Sommer (7.6, 6:1), Jan Haverbeck (6:1, 7:6), Constantin Wittek (6:1, 6:3) und auch Marc Gelhaus (6:2, 6:0) ihre Einzel. Allerdings mussten Richard Severing (1:6, 6:3, 8:10) und Julius Moenikes (0:6, 4:6) ihren Gegnern gratulieren.
Nun musste noch ein Punkt aus den Doppeln her, um auch die fünfte Partie der Saison zu gewinnen. Sommer/Haverbeck (6:0, 6:2) sowie Wittek/Moenikes (6:3, 6:3) machten den Sack zu. Da fiel die 6:2, 4:6, 8:10-Niederlage von Severing/Gelhaus nicht mehr ins Gewicht.

Sonntag gegen den Tabellenfünften
Sollten die Waltroper Herren ihr Leistungsniveau halten können, dürften sie am Sonntag auch den sechsten Erfolg einfahren. Oelde rangiert mit nur zwei Siegen und drei Niederlagen derzeit auf dem fünften Tabellenplatz.
Mit einem 8:1-Heimspiel-Sieg gegen den Skiclub Werl haben die Herren 40 des TC Rot-Weiß den vorletzten Spieltag in der Ruhr-Lippe-Liga abgeschlossen. Nach den Einzeln hatten Stephan Schäferhoff (6:0, 6:0), Dedor Nassowitz (2:6, 6:1, 10:4)), Frank Lunemann (6:3, 6:2), Thomas Musshoff (6:3, 6:2), Kersten Opdenbusch (6:4, 6:4) und Christian Mensmann (6:2, 6:4) den Sieg bereits perfekt gemacht. Die Doppel wurden nicht mehr gespielt, aber mit 2:1 für die Waltroper gewertet.

Auf Ausrutscher von Eintracht Dortmund hoffen
Mit einem Sieg mehr rangiert TC Eintracht Dortmund aktuell vor den Waltropern auf dem ersten Tabellenplatz. Es wird nur der Spitzenreiter in die Verbandsliga aufsteigen. Es ist aber eher unwahrscheinlich, dass die TC-Herren es schaffen. Zwar ist ein Heimsieg gegen die Recklinghäuser TG am Sonntag (10 Uhr) drin.
Aber auch der Tabellenführer trifft mit dem Schlusslicht Skiclub Werl auf einen vergleichbar leichten Gegner zum Abschluss der Ruhr-Lippe-Saison.