Hauptsache gewonnen

Mit Ruhm haben sich die U17-Junioren des VfB Waltrop (7.) im Heimspiel gegen den SV Horst-Emscher nicht bekleckert. Doch stand am Ende ein 2:1-Sieg. Die drei Punkte sind auf unserem Konto. Das ist erst einmal das Wichtigste, kommentierte Trainer Rüdiger Bona, der das Team gemeinsam mit Sohn Andreas betreut.

WALTROP.. Die Gäste, die in dieser Saison noch keinen Punkt gewonnen hatten, gingen im Hirschkampstadion sogar in Führung (10.). "Allerdings aus abseitsverdächtiger Position", so Bona. Erst nach dem Seitenwechsel gelang der Ausgleichstreffer: Nach einem Foul an Aktrim Kosumi verwandelte VfB-Torwart Philipp Jany (Foto) sicher (50.).
Das Tor zum erlösenden 2:1-Sieg erzielte Adrian Babatinca zwei Minuten vor dem Abpfiff (78.).

Jetzt hat die Mannschaft zwei Wochen spielfrei. Zunächst wegen des Feiertages Totensonntag, dann in der Landesliga. Hier spielen 13 Teams, sodass eines immer spielfrei hat. Am 30. November ist es eben der VfB. "Diese Pause kommt uns sehr gelegen", sagt Bona, da einige Spieler aktuell verletzt sind. So musste gegen Horst-Emscher mit Ilker Durak sogar ein Torwart als Feldspieler auf der Bank Platz nehmen - und wurde auch eingewechselt.
Am Samstag bestreitet der VfB dennoch ein Testspiel. Zu Gast ist die Mannschaft dann beim SC Paderborn 07 II, der aktuell Zweiter der Parallelstaffel (Landesliga 1) ist.

U17: Jany - Diekmann, Leggett, Ünal (34. Karatas), Bodirogic, Kosumi (59. Kalayci), Babatinca, Vardi (67. Röben), Umar (75. Durak), Cakirlar, Rebiger