Hart erkämpfter 2:1-Erfolg

Das war eine schwere Geburt: Mit 2:1 (1:0) schlugen die B-Junioren des SV Vestia die Sportfreunde Germania Datteln.

Disteln.. Damit haben die Distelner Rang zwei in der Kreisliga B untermauert. "Am Ende war der Sieg nicht unverdient - aber ein bisschen glücklich", so Vestias Co-Trainer Oliver Griebner. Über die volle Spielzeit hielten die Sportfreunde gut dagegen. Die Führung erzielten jedoch die von Kurt Bernhardt gecoachten Hausherren. Es lief die 33. Minute, als eine Flanke genau zu Badur Mete kam. Distelns Angreifer überlupfte den Germanen-Torwart, schon stand’s 1:0. Das war der Pausenstand.

In Hälfte zwei schafften die Dattelner fix das 1:1 durch Kevin Suer (52.). Vistia hatte aber die passende Antwort parat. Nur zwei Minuten später traf Philipp Peter Manfred Langer zum 2:1 (54.). Anschließend drängte Germania Datteln auf den Ausgleich. Auf der anderen Seite vergab die Vestia-Elf gute Konterchancen. "Wir haben eine sehr gute Saison gespielt. Die Vizemeisterschaft ist nun unser Ziel", sagt Griebner.


Vestia Disteln/B-Jugend: Adamzik - Kolk, Grabke, Cmelenko,Rey, Palenga, Mete, Gerlach, Siepermann, Reimann, Griebner - Falkenhahn, Langer, Tessmann, Schäfer