Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Judo

Hans Gondzik ist Europameister

03.07.2013 | 11:18 Uhr
Judoka Hans Gondzik zeigt stolz seine EM-Goldmedaille.
Judoka Hans Gondzik zeigt stolz seine EM-Goldmedaille.

Paris.  Hans Gondzik hat sich einen Traum erfüllt: Mit einer Goldmedaille kehrte der 65jährige Judoka von den Europameisterschaften in Paris zurück. Nach über zwanzig Jahren Wettkampfpause hat der Marler damit einen atemberaubenden Wiedereinstieg in den Judo-Turniersport hingelegt.

Trainiert hat Hans Gondzik - startet nach dem sportlichen Beginn beim VfL Hüls heute für den Judoclub 66 Haltern - aber auch in den zurück liegenden zwei Jahrzehnten ständig. Jedoch ließ er 20 Jahre lang den Wettkampfbetrieb ruhen. Als Gondzik im vergangenen Jahr die Weltmeisterschaften der Judo-Senioren besuchte, erwachte sein Ehrgeiz wieder neu. Beim Judo-Senioren-Cup in Bochum im März 2013, und dann bei den Deutschen Meisterschaften im April, belegte der Marler jeweils Platz zwei in seiner Alters- und Gewichtsklasse. Die Europameisterschaften in Paris waren das große Ziel. Vom 13. bis 16. Juni trafen sich in der Seine-Metropole1065 Judoka aus 34 europäischen Ländern. " Im "Centre Sportif Jules Nol" im Süden der französischen Hauptstadt musste Hans Gondzik in der Veteranen-Klasse M8 (65 - 70 Jahre, über 100 Kilo) gegen drei starke Gegner antreten, darunter der deutsche Olympia-Dritte und vielfache Deutsche Meister Arthur Schnabel, den er allerdings bei der Deutschen Meisterschaft besiegt hatte. Hans Gondziks Auftaktkampf dauerte nur 17 Sekunden: Dann hatte er Vuc Rasovic aus Serbien mit einer Fußfege-Technik ausgehebelt. Etwas länger brauchte er, um den Franzosen Gerard Laguerre nach zwei Minuten per großer Außensichel zu bezwingen. Letzter Kampf: das Duell gegen Arthur Schnabel. Der hatte allerdings schon einen Vorkampf verloren. Hans Gondzik bewahrte einen kühlen Kopf, kämpfte taktisch klug. "Ich musste nur sehen, dass ich eine hohe Niederlage vermeide." Zwar unterlag Gondzik knapp gegen Schnabel, dennoch reichte es für den EM-Titel.

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
SV Schermbeck siegt 3:2
Bildgalerie
Fotostrecke
BVH Dorsten besiegt Deuten
Bildgalerie
Fotostrecke
Turnier beim ZRFV Dorsten
Bildgalerie
Fotostrecke
0:0 im Derby
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
VfB-Sammelalbum la Panini
Ab Montag im Supermarkt
Generationen fußballbegeisterter Knirpse haben ihr Taschengeld dafür geopfert und Tränen vergossen, wenn im Tütchen wieder einmal nur Doppelte waren. Jetzt scheint die Ära der Panini-Bilder neue Gesellschaft aus dem Hause Edeka Zutz (Wir lieben Lebensmittel) zu bekommen.
GWE in Disteln unter Druck
Kreisliga A2
Wer hätte das vor der Saison gedacht. Am zehnten Spieltag in der Kreisliga A2 ist die Partie zwischen Vestia Disteln II und GW Erkenschwick am Sonntag (13.15 Uhr) ein Duell der Kellerkinder.
Alle Torschützen von der Oberliga bis zur Kreisliga B
Das Torjägerbarometer
Am Sonntag wurde wieder scharf geschossen. Hier haben wir alle Marler Torschützen von der Oberliga bis zur Kreislga B aufgelistet. Darunter sind auch zwei Knipser, die bereits das Dutzend voll gemacht haben.
Ersatzgeschwächte U15 holt Punkt in Hombruch
Landesliga
Mit einem leistungsgerechten 0:0-Remis kehrten die U-15-Junioren des VfB Waltrop vom Hombrucher SV zurück.
"Richtig, richtig gut"
Fußball
Das Verfolgerduell in der Landesliga 4 hat einen klaren Sieger gefunden: Die Sportfreunde Stuckenbusch kletterten mit einem souveränen 3:1 (1:0)-Erfolg beim SV Herbern auf den zweiten Tabellenplatz.