GW-Herren 40 II setzen sich im Derby mit 8:1 durch

Das war eindeutig: Die Tennis-Herren 40 des TC Grün-Weiß II setzten sich im Lokalderby gegen den Hertener TC III locker-flockig mit 8.1 durch.

Herten.. Damit untermauerten die Grün-Weißen ihren zweiten Platz in der 1. Kreisklasse. Die Rahmenbedingungen des Lokalduells waren allein schon wegen des schönen Sommertags perfekt. Die Westerholter wurden ihrer Favoritenrolle absolut gerecht. Schon nach den Einzeln war die Entscheidung gefallen. Da führten die Hausherren bereits uneinholbar mit 5:1. Einzig GW-Kapitän Christoph Modest gab einen Zähler ab. Er unterlag gegen Markus Horn mit 2:6 und 3:6. Somit wurde Modest die moralisch mehr als zweifelhafte Ehre zuteil, als "Loser des Tages" die dafür vorgesehene, ziemlich hässliche Trophäe überreicht zu bekommen.

Das einzig knappe Einzel des Tages lieferten die beiden "Einser". Der Grün-Weiße Rüdiger Pourie behauptete sich gegen Christian Schulz mit 6:7, 6:2 und 10:6. Ansonsten gab’s für die Westerholter nur Zwei-Satz-Siege - auch in den drei Doppeln. So sorgt die überraschende 3:6-Niederlage gegen Rot-Weiß Hardenstein II dafür, dass die Westerholter selbst bei einem abschließenden Sieg gegen den Tabellennachbarn Parkhaus Wanne-Eickel nicht mehr aufsteigen können, obwohl sie alle anderen Saisonspiele deutlich gewonnen hatten.