GV II: Nur eine Halbzeit stark

Mit einer 59:74 (22:20, 16:16, 11:24, 10:14)-Niederlage beim Tabellenfünften Castroper BC sind die Kreisliga-Basketballer des GV Waltrop (10.) in die Rückrunde gestartet.

Waltrop.. Die Waltroper reisten mit einem verhältnismäßig kleinen Kader zum Gastspiel. Was sich vor allem im Aufbau bemerkbar machte.
Denn Kenny Petrov und Jan Tenbrock fehlten und Hendrik Köster war angeschlagen. Dies zwang Trainer Faton Jetullahi zu Änderungen in der ersten Fünf.

Start-Debüt von Gianni Ueltzen
Neben dem Start-Debüt von Gianni Ueltzen fiel besonders der Wechsel von Hendrik Jungberg vom Center auf den Flügel auf.
Jungberg nutzte die Umstellung von Beginn an, erzielte die ersten Punkte des GV per Dreier und kam im ersten Viertel auf acht Punkte, beging jedoch auch drei Fouls und musste so trotz guter Leistung vorerst auf die Bank.
Auch der Rest der Waltroper Offensive zeigte gute Leistungen und beschloss das erste Viertel mit 22 Punkten.
Auch im zweiten Durchgang war der Unterschied in der Tabelle auf dem Feld nicht zu erkennen.

Nach der Pause nicht mehr so stark
Waltrop hielt das gesamte Viertel die Führung, versäumte jedoch sich abzusetzen. Das rächte sich nach der Pause. Castrop stellte auf Zonenverteidigung um und übernahm schnell die Führung, bis zum Viertelende bauten die Gastgeber ihren Vorsprung auf elf Punkte aus.
Im Anschluss zeigten die Waltroper zwar eine couragierte Leistung, konnten die Lücke jedoch nicht mehr schließen und gaben am Ende das letzte Viertel mit 10:14 an die Castroper ab.

GV-Herren II: Kania 25, Köster 7, Zylka 5, Vogelgesang 8, Finke, Großerode, Jungberg 14, Billmann, Ueltzen