Gustav Schulte-Ebbert mit weißer Weste

Bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften in Ottmarsbocholt erzielten die Akteure des TTV Waltrop beachtliche Ergebnisse. Insbesondere die Schüler und Jugendlichen überzeugten.

Waltrop.. In der C-Schüler-Konkurrenz trumpfte Niklas Hermes groß auf. Neben dem Kreismeistertitel im Einzel belegte er im Doppel an der Seite seines Mannschaftskollegen Max Harlinghausen den zweiten Rang.
Bei den B-Schülern lief es aus Waltroper Sicht sogar noch erfreulicher. Im vereinsinternen Finale besiegte Fabian Walter seinen Mannschaftskollegen Lukas Bosbach mit 3:1. Auch im Doppel holten die beiden den Titel gemeinsam nach Waltrop. Noch eindrucksvoller war allerdings ihr zweiter Platz im Doppel-Wettbewerb der Schüler-A-Klasse.
Im Jugendbereich ging die gesamte erste Jungenmannschaft des TTV an den Start. Während Björn Bolte im Viertelfinale ausschied, erreichten Jonas Schäfer und Maximilian Schwengel das Halbfinale. Leon Gumpricht scheiterte erst im Endspiel, nachdem er Schwengel im Halbfinale bezwungen hatte. Den Doppel-Wettbewerb entschieden Schäfer und Gumpricht souverän für sich.
Auch in den Herrenklassen waren die Waltroper zahlreich vertreten. Besonders erfolgreich war dabei Gustav Schulte-Ebbert, der bei den Senioren 60 jedes Spiel gewann und auch im Doppel mit Gerd Trotnow den Titel einfuhr.
In der Herren-A-Konkurrenz ging für den TTV einzig Thomas Eickhoff an den Start. Nach zwei Niederlagen gegen die späteren Finalisten schied er in der Gruppenphase aus.