Glanzloser Pflichtsieg

Ohne zu glänzen, hat sich der Marler BC für die Niederlage in Herford rehabilitiert: Am Samstagabend gewann der Basketball-Oberligist in der WBG-Halle mit 81:74 (37:40) gegen Westfalia Kinderhaus.

Marl.. Trainer Karsten Gasper brachte den hart erarbeiteten, aber insgesamt verdienten Heimerfolg auf einen einfachen Nenner: "Das war unser erster Sieg ohne Dennis Mims." Eine simple, aber zutreffende Feststellung.
Besonders in der Deckung wurde der hünenhafte Center schmerzlich vermisst. Immer wieder hatte Coach Gasper an der Seitenlinie wie ein Rohrspatz geschimpft, weil die Mims-Vertreter Vedda, Senica oder Mijatovic unter dem eigenen Korb patzten.

"Das heutige Spiel hat die Gründe für unsere Niederlagen in Herford offen gelegt. Dort ist unser Ausbox- und Reboundverhalten ähnlich schlecht gewesen. Gegen eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel können wir uns das nicht leisten", konkretisierte der Trainer seine Kritik.

Der Gast aus Münster nutzte die Marler Schwäche nicht konsequent aus, zumal die Hausherren nach dem Seitenwechsel in der Offense zulegten. Mangels Präsenz unter dem gegnerischen Brett schossen die Marler verstärkt von den Außenpositionen und profitierten von Thomas Lange, dessen feines Händchen dem MBC Dreier in Serie bescherte.

"Thomas hat uns mit seiner Energie sehr geholfen", lobte Gasper, der außerdem Jonathan Segeth hervorhob. Als das Match im dritten Viertel auf des Messers Schneide stand, sorgten Lange und Segeth für die positiven Impulse. Vor dem letzten Durchgang führten die Marler Korbjäger mit 62:54 und tüteten den Heimsieg durch einen 8:0-Run zu Beginn des Schlussviertels endgültig ein.

Dass es unter dem Strich aber kein Kantersieg wurde, lag an der fehlenden Konsequenz des MBC - diesmal personifiziert durch Kai King. Der amerikanische Ausnahmespieler wirkte zu verspielt. "Er soll gefährlich zum Korb ziehen. Das hat er heute nicht gemacht", kritisierte Gasper. "Kai wird es in den nächsten Spielen eh schwer haben. Die Gegner stellen sich immer besser auf ihn ein. Wir haben das Überraschungsmoment nicht mehr auf unserer Seite."

Marler BC: Kai King (16), Dejan Mijatovic (6), Thomas Lange (22), Eliah Vedda (16), Fabian Dörnemann (15), Chris Randolph (1), Michael Steinhoff (5), Jonathan Segeth, Michael Senica.