Gebrauchter Tag für den SV Horneburg: 2:6-Pleite beim SV Herta

Der SV Horneburg schlittert immer tiefer in die Krise. Durch eine 2:6-Klatsche (0:1) beim SV Herta Recklinghausen hat sich das Team von Michael Blum vorerst im Tabellenkeller der B4 festgesetzt.

Recklinghausen.. Es war eine verkorkste Begegnung für die Gäste. Sedat Kilicarslan (34.) und Bülent Kiyak vergaben zwei Elfmeter (90.+3). Hinzu kam, dass die Horneburger einmal mehr Probleme hatten, ihre Abschlüsse in Tore umzumünzen. Das klappte bei den Recklinghäusern besser. Sie scheiterten zwar bei einem Handelfmeter an SVH-Torwart Christoph Küpper (27.). Vor allem aber in der zweiten Hälfte ließen sie kaum etwas anbrennen. Kurz vor der Pause fiel das 1:0 für den SV Herta (42.), der Mitte der zweiten Halbzeit alles klar machte (65./67./72.). Marcel Sobiech (73.) und Michel Pfeiffer (78.) stellten den Anschluss zum 4:2 her, ehe Herta endgültig davon zog - 6:2 (80./90.).