Fünf Titel für den JC bei den Kreismeisterschaften

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der U 12 und U 15 in Oer-Erkenschwick konnte der Dattelner Judo-Club (JC) seine erfolgreiche Saison fortsetzen. Fünf Titel trugen die Dattelner davon. Von den insgesamt 15 Judokas konnten sich gleich 14 für die am 9. und 10. Mai in Velen stattfindenden Bezirksmeisterschaften qualifizieren.

Datteln.. Bei der U 12 sicherten sich Lilly Büssemeier und Debbie Zupanc den Kreismeistertitel. Lilly konnte dabei alle ihre drei Kämpfe vorzeitig für sich entscheiden.

Den zweiten Platz erreichten Angelina Steinmann, Michelle Feldhaus und Niklas Schneider. Jeweils dritte Plätze erkämpften sich Numan Kaya und Max Bruns. Dabei musste Numan im Kampf um Platz drei allerdings seinen Vereinskameraden Elias Zander ausschalten, der somit nur auf dem unglücklichen 5. Platz landete.

Bei der U 15 wurden Tom Droste, Tom Büssemeier und Max Korzow souverän Kreismeister. Sie gewannen alle ihre Kämpfe überlegen und können sich auch bei den Bezirksmeisterschaften echte Chancen ausrechnen. Max musste allerdings im Finale seinen Vereinskollegen Marvin Baum auf den zweiten Platz verweisen, um sich den Titel zu sichern.

Marvin Baum konnte genau wie Guillaume Hübner und Lilli Krings den zweiten Platz erkämpfen. Das Feld komplettierte schließlich Cedrick Kaub, der durch einen schönen Konterwurf im kleinen Finale die Bronzemedaille gewinnen konnte.

Insgesamt erreichte der Dattelner Judo-Club in der Vereinswertung einen hervorragenden 2. Platz von insgesamt 16 teilnehmenden Vereinen. Nur der JC Banzai Gelsenkirchen holte mehr Platzierungen, war allerdings auch mit mehr Teilnehmern am Start. Die unglückliche Terminvorgabe - die Meisterschaften fanden direkt nach den Osterferien statt - verhinderte eine noch bessere Vorbereitung und hatte auch zur Folge, das einige Dattelner Judokas nicht starten konnten.