Erfolgreich getestet

Die Waltroper C-Kreisligisten Spvgg. Oberwiese und Eintracht Waltrop probten am Wochenende den Ernstfall. Und das überaus erfolgreich. Beide Teams konnten dabei Siege verbuchen.

Waltrop.. Spvgg. Oberwiese - FC Wanne 4:1 (2:1):
"Es hätte besser laufen können" - Oberwieses Trainer Sascha Füßmann war trotz des 4:1-Erfolgs gegen den FC Wanne nicht hundertprozentig zufrieden. Zu viele Chancen vergaben seine Jungs leichtfertig. Zweimal stand Fabian Klocke allein vor dem gegnerischen Kasten. Doch beide Male konnte er das Leder nicht im Tor unterbringen. "Davon hatten wir in der zweiten Halbzeit noch einmal fünf Stück", berichtete Füßmann.

Immerhin: Viermal schepperte es doch im Wanner Gehäuse. Zum ersten Mal gleich in der 4. Minute: Andree Fischer besorgte die frühe Führung. Doch dann konnten sich die Hausherren im eigenen Sechzehner nicht befreien. Die Kugel fiel einem Wanner vor die Füße, der zum 1:1 (35.) ausglich. Oberwiese bekam aber noch einmal die Kurve: Fabian Klocke erzielte noch vor der Pause das 2:1 (39.).

Im zweiten Durchgang hatte Oberwieses Torwart Jan Adamczewski noch weniger zu tun als zuvor. Gefährlich wurde es meist nur vor dem FC-Tor. Ab der 70. Minute drückte Oberwiese noch mehr auf die Entscheidung. "Bei Wanne ließ in der Schlussphase die Kraft nach", so Füßmann. Dies nutzten die Gastgeber aus. David Olschewski mit dem 3:1 (75.) und Marcel Herzog mit dem 4:1 (82.) machten alles klar.


TuS Bövinghausen II - Eintracht Waltrop 2:4 (1:2):
Nach zwei Wochen Training ist Eintracht Waltrop schon ganz gut in Form. "Ich denke, dass wir bei etwas 70, 75 Prozent sind. Am Ende fehlte uns noch etwas, um noch einmal Druck zu machen. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden", äußerte sich Trainer Gerhard Schrödter nach dem 4:2-Testerfolg beim TuS Bövinghausen II.
Stefan Bauer brachte die Waltroper schon früh in Führung. Musa Soysaldi glich aber per Handelfmeter aus. Den hatte Lars Kleihege verursacht. "Dabei wurde er vorher geschubst. Das war eigentlich ein Foulspiel", so Schrödter.

Nach dem Seitenwechsel traf Benjamin Weissenborn zum 2:1 (66.) für Bövinghausen. Danny Neubaum glich prompt aus - 2:2 (70.). Fünf Minuten später hielt Waltrops Stefan Starick einfach mal drauf. Renee Pude fälschte unglücklich ab und brachte die Eintracht so unfreiwillig auf die Siegerstraße. Jan-Oliver Forsmann besorgte mit einem herrlichen Freistoßtreffer den 4:2-Schlusspunkt (83.).