Einseitiges Spitzenspiel

Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel in der Jugend Tischtennis-Bezirksliga zwischen den beiden bislang einzig ungeschlagenen Teams TTV Waltrop und TuS Hiltrup wurde letztlich zu einer einseitigen Angelegenheit zugunsten der Gastgeber.

WALTROP.. Mit einer 1:0-Packung im Gepäck wurde Hiltrup auf die Heimreise geschickt. Während Lukas Bosbach und Anton Blatner fünf Sätze benötigten, um das gegnerische Doppel niederzuringen, konnten sich Björn Bölte und Henrik Lewna in drei Sätzen durchsetzen. Die Waltroper Überlegenheit setzte sich dann auch in der ersten Einzelrunde fort. Lediglich Henrik Lewna hatte mit seinem Gegner einige Probleme, setzte sich aber im Entscheidungssatz mit 11:9 durch. Bosbach und Blatner benötigten vier, Bölte lediglich drei Sätze, um die nächsten Punkte für den TTV einzufahren.

Ein ähnliches Bild bot sich dann auch in der zweiten Einzelrunde. Bölte, Bosbach und Blatner ließen hier nichts anbrennen und gewannen klar in drei Durchgängen. Im letzten Spiel des Tages musste dann Henrik Lewna seinem Gegner nach drei Sätzen gratulieren. Das änderte aber nichts mehr am klaren Sieg und den vier Punkten, die der TTV dafür einheimste.

Damit bleiben die Waltroper als einziges Team in der Jungen-Bezirksliga 2 ungeschlagen und führen so deutlich die Tabelle an. Das nächste Spitzenspiel findet am 8. November statt. Dann geht es zum SC Union Lüdinghausen.

INFO TTV: Bosbach/Blatner 1, Bölte/Lewna 1, Bölte (2), Bosbach (2), Blatner (2), Lewna (1)