Durchwachsene und gelungene Generalproben

Am kommenden Sonntag, 17. August, beginnt wieder der Liga-Ernst für die Recklinghäuser Fußballer. Also höchste Zeit für Generalproben und die verliefen ganz unterschiedlich.

Recklinghausen.. SV Hochlar 28 - Spvgg. BW Post 1:1. "Für beide Seiten ein gutes Ergebnis", sagt Wolfgang Arnts über das überraschende Remis seiner Postler beim Bezirksliga-Aufsteiger. "Für Hochlar war es ein Warnschuss zur rechten Zeit. Wir haben richtig Selbstvertrauen getankt." So ist Arnts auch positiv gestimmt für den anstehenden Pflichtspielstart in Kreispokal (gegen Türkiyem Herten) und der Liga (bei SuS Bertlich).

Denn der B-Ligist beschäftigte die Elf von Oliver Gallert. "Wir haben gut verteidigt und gute Konterchancen kreiert", bilanzierte Arnts. Der Lohn: Nach starker Vorarbeit von Ulrich Fretzen erzielte Christoph Winkler die nicht unverdiente Post-Führung (63.). "Im Anschluss", das erkannte auch Arnts, "hat uns Hochlar richtig in Verlegenheit gebracht." Zwei Mal verhinderte der Pfosten den Einschlag. Den Ausgleich erzielte Tobias Senczek per Handelfmeter (83.). Gallert räumte nach dem Turnier des Vortages ein: "Bei uns fehlte die Spritzigkeit."


SG Suderwich - Spvgg. Middelich-Resse 7:0. Gegen den Gelsenkirchner A-Kreisligisten, der von Ex-96-Coach Karl Englich betreut wird, kam der SGS-Motor erst nach gut 20-minütiger Anlaufzeit auf Betriebstemperatur: Edmout Rama (22.) und ein Eigentor (37.) bescherten die 2:0-Pausenführung. Nach dem Wechsel erhöhten Christoph Meyer (55./67.), Adem Bayraktar (70./75.) und Dennis Golombeck (84.).

"Insgesamt war es in Ordnung", resümierte SGS-Trainer Nassir Malyar, der bei seiner Mannschaft eine "positive Anspannung" ausmacht. "Die Jungs brennen auf den Pflichtspielstart. Wir sind hungrig und wollen wesentlich besser abschneiden als in den Vorjahren." Erste Bewährungsproben warten am Donnerstag im Kreispokal beim FC Leusberg und zum Ligastart gegen den FC 96.

PSV - SV Borbeck 2:2. Zwiespalt prägte das Fazit von PSV-Trainer Reinhard Lasczkowski. Das Ergebnis gegen den klassengleichen Gast aus Essen gehe in Ordnung, "aber wir müssen an unserer Chancenauswertung arbeiten", monierte der PSV-Trainer. Lediglich Semih Özkaya (13.) und Matthias Röttlingsberger (88.) trafen und glichen jeweils die Borbecker Führungstreffer aus.