DJK Spvgg. nimmt Umbruch vor

Das Wechsel-Karussell hat sich auch bei den drei Hertener Bezirksligisten DJK Spvgg., SV Vestia und BWW Langenbochum ordentlich gedreht.

Herten.. Der Trainer ist gegangen, zehn Spieler ebenso, neun Neue zum Kader gestoßen. Bei Bezirksligist DJK Spvgg. Herten war richtig was los "in der Bude". Neu-Trainer Thomas Sliwa hatte daher für Dienstag Abend zum Meeting eingeladen, damit sich die Spieler gegenseitig beschnuppern können, bevor es so richtig los geht mit der Saison-Vorbereitung. Sliwa freut sich auf die Aufgabe. "Wenn ich früher mal im Katzenbusch spazieren gegangen bin, habe ich schon gedacht, dass dieser Verein was für mich wäre. Auch die Bezirksliga ist eine, in der ein Trainer etwas aufbauen kann."

Spieler, die er haben wollte nach seinen Bezirksliga-Touren, hat Sliwa bekommen. So auch drei von Bezirksligist Eppendorf, der zuletzt auf Platz fünf gelandet ist in seiner Gruppe. DJK-Geschäftsführer Thorsten Gringel denkt über die sportlichen Möglichkeiten des neuen Kaders: "Nach unserem personellen Umbruch muss die neue Mannschaft erst geformt werden. Ich denke aber, dass wir nicht schwächer aufgestellt sind als in der vorigen Saison - eventuell sogar besser. Wichtig wird sein, wie gut wir aus den Startlöchern kommen."

Am Sonntag (5.7.) um 11.30 Uhr bittet Trainer Sebastian Rasch die Bezirksliga-Fußballer des SV Vestia Disteln wieder zum Training. Den Fans werden dabei gleich die neuen Spieler vorgestellt. Der 52-Tore-Mann Timo Grochowski - kommt von SuS Bertlich - wird jedoch fehlen, da im Urlaub. Vestia setzt weiter auf die einmal eingeschlagene Linie mit eigenen A-Jugendlichen - drei an der Zahl rücken diesmal hoch. Wobei Trainer Sebastian Rasch nicht genau weiß, wie es um Miguel Fahrenhorst bestellt ist. "Der hat sich länger nicht bei uns sehen lassen." Extern stößt Abwehrspieler Daniel Breucker vom 1. FC Preußen Hochlarmark hinzu.

Abwehrmann Dominic Gallus, auf Distelns Homepage längst als "ich-höre-auf-Abgang" gehandelt, befindet sich nach kurzer Fußball-Pause in einer neuen gedanklichen Findungsphase, und möchte eventuell doch weitermachen. "Dominic hat sich von seiner freien Zeit ohne Fußball erholt und denkt drüber nach, ob mit Fußball nicht doch schöner ist. Er will sich in den nächsten Tagen entscheiden", so Rasch.

Kurz vor Toreschluss hat BWW Langenbochum noch einen Stürmer verpflichtet: Yasin Baskurt kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Baskurt hatte bis zur Winterpause bei YEG Hassel gespielt, kam wegen einer langwierigen Knieverletzung kaum zum Einsatz. In der Winterpause schloss er sichdem A-Kreisligisten Türkiyem Herten an. Jetzt kehrt Baskurt, der aus der Langenbochumer Jugend stammt, an seine alte Wirkungsstätte zurück. "Er ist ein junger und schneller Stürmer", meint BWWL-Abteilungsleiter Udo Wolfsdorff.

Praktisch auch ein Neuzugang: Torben Kamp, der seinen Kreuzbandriss auskuriert hat. Dagegen hat sich Normen Klöpperpieper auf den letzten Drücker bei den Blau-Weißen verabschiedet - mit unbekanntem Ziel. "Generell sind wir breiter aufgestellt", betont Wolfsdorff. Was auch daran liegt, dass einige A-Junioren in den Seniorenbereich rücken. "Mal sehen, wie der Nachwuchs einschlägt", sagt Wolfsdorff. Sein Saisonziel: wieder oben mitmischen. "Es wäre schön, wenn wir endlich den großen Wurf landen könnten", hofft Wolfsdorff auf den Landesliga-Aufstieg.

BWW Langenbochum

Zugänge: Mirko Talaga (Wanne 11), Serkan Kayikcioglu, Frank Berndt (beide DJK Spvgg.), Leroy Stemmer (VfB Hüls), Yasin Baskurt (Türkiyem). Sebastian Stahl (Stuckenbusch), Paul Junk, Felix Elvermann (eigene U19), Torben Kamp (Rekonvaleszent).

Abgänge: Jan Kijak (hört auf), Kevin Englich, Mike Rogowski (beide SSV Buer), Sascha Vitolins, Arek Grad (beide DJK Spvgg. Herten), Andre Kostrzewa (SG Suderwich), Normen Klöpperpieper (Ziel ?)

Trainer: Thomas Joachim (im zweiten Jahr)

SV Vestia Disteln

Zugänge: Daniel Breucker (Pr. Hochlarmark), Timo Grochowski (SuS Bertlich), Miguel Fahrenhorst (Ziel unbekannt), Marc Thiele, Tungay Calkam (alle eigene U19)

Abgänge: Dominik Zollhofer (BW Westfalia Langenbochum), Pascal Prüter, Okan Cakiroglu, Kalasch Saado (alle Ziele unbekannt)

Trainer: Sebastian Rasch (bleibt)

DJK Spvgg. Herten

Zugänge: Tim Helwig (SC Hassel), Maik Helwig (SV Horst-Emscher), Orhan Demirsay, Philipp Schmitz, Marcel Auras (alle SW Eppendorf), Niklas Martin (Spvgg Gerthe), Sascha Vitolins, Arek Grad (beide BWW Langenbochum), Daniel Bergmannshoff (Spvgg. Erkenschwick II)

Abgänge: Christopher Ditterle, Sebastian Scheiwe, Jerome Juskowiak (alle SSV Rotthausen), Frank Berndt, Serkan Kayikcioglu (beide BWW Langenbochum), Andre Krischak (SuS Beckhausen), Yasin Arabaci (SV Heßler 06), Sebastian Freudenreich (SC Herten), Dennis Mönche (DJK TuS Rotthausen), Bilal Kuzucu (Ziel unbekannt)

Trainer: Thomas Sliwa, neu für Markus Schmeling (zum SSV Rotthausen)