Chargers suchen das Glück

Es war irgendwie trostlos. Der mausgraue Himmel hüllte das Stadion Hohenhorst in seinen tristen Mantel. Der kühle Nieselregen nach Londoner Vorbild tat sein Übriges. Das Wetter, wenn man diese Zeichen werten darf, umrahmte vortrefflich das Kellerduell in der Landesliga NRW im American Football.

Recklinghausen.. Und das Resultat von 18:0 zugunsten der Bielefeld Bulldogs II offenbart einmal mehr: Die Recklinghausen Chargers brauchen auf ihrem Weg zurück zu alter Stärke doch etwas mehr Geduld als im Vorfeld erwartet.
Headcoach Heiko Czarnotta prägt den Terminus vom "Aufbau". Und das darf wirklich wörtlich genommen werden: "Bei uns stehen wirklich jeder Konstellation immer vier, fünf absolute Neulinge auf dem Feld." Spielzüge und Verteidigungsarbeit müssen erst mühselig erarbeitet werden. "Dabei hat die Defense noch gut gearbeitet", findet Czarnotta bei drei kassierten Touchdowns. "Das ist ein akzeptabler Wert."

Nach punktloser erster Hälfte kam Bielefeld II, in dessen Team hauptsächlich Perspektivspieler Wettkampferfahrungen für die Zweitliga-Mannschaft sammeln, der Recklinghäuser Endzone gefährlich nahe. Triebfeder der energischen Vorstöße war Bielefelds Runningback, dessen Läufe bemerkenswerte Raumgewinne nach sich zogen. Ein relativ einfacher Spielzug führte zum ersten Touchdown - 0:6.

Nachdem die folgende Two-Point-Conversion (TPC) nicht gelang, weil die Chargers aufmerksam verteidigten, folgte ein folgenschwerer Ballverlust. "Erst war der Ball weg und dann auch das Spiel." Bielefeld nutzte dank gutem Laufspiel und einem folgenschweren Ausrutscher des Chargers-Verteidigers den Fehler zum zweiten Touchdown - 0:12. "Das hat uns natürlich fertig gemacht", kommentiert Czarnotta. Binnen Minuten wurde aus dem ausgeglichenen Kellerduell eine einseitige Angelegenheit, die Bielefeld im letzten Quarter sogar zum dritten Touchdown nutzte - 18:0.

"Beim Neuaufbau gehören solche Spiele dazu", so Czarnotta. Trotz der Pleite ist die Stimmung im Team und im Umfeld gut. Ein guter Nährboden für künftige Siege.