BWWL tritt komplett in Hillerheide an

Als klarer Favorit geht am Sonntag der Bezirksliga-Dritte BWW Langenbochum beim abgeschlagenen Schlusslicht FC/JS Hillerheide an den Start.

Herten.. FC/JS Hillerheide - BWW Langenbochum (So., 15)

"Wir wollen unseren Bezirksliga-Kader nicht zu sehr schwächen, um die Zweite in der Kreisliga A zu retten. Ansonsten geht es uns nachher wie vor einem Jahr, als wir Platz zwei leichtfertig verspielt haben und so die Aufstiegs-Runde der Tabellenzweiten verpassten", sagt BWWL-Vize Werner Sielaff. Doch auch so sollte es mit einem Pflichtsieg klappen.

"Für Heide ist der Zug abgefahren. Dennoch müssen wir von der ersten Minute an hellwach sein", betont BWWL-Trainer Marcus Freitag. Er erwartet, dass die Hausherren wieder tief stehen, auf Konter lauern. "So, wie es 90 Prozent der Gegner gegen uns machen", sagt Freitag. Im Vergleich zur guten Hinrunde fehlen den Blau-Weißen aber die Ideen, den Abwehrriegel zu knacken. "Man merkt, dass die Saison zu Ende geht. Es fehlt die geistige Frische", sagt Freitag. Immerhin: Die Gäste können aus dem Vollen schöpfen.